Home » Apple » Phil Schiller: Apple macht mit den Macs das, was PC-Hersteller sich nicht trauen

Phil Schiller: Apple macht mit den Macs das, was PC-Hersteller sich nicht trauen

Apple fährt eine agressive Strategie, was den Umgang mit älterer Hardware in den Macs angeht. Apples neue Macs kommen allesamt ohne optisches Laufwerk aus, und auch die traditionelle Festplatte scheint bei Apple auf dem absteigenden Ast zu sein. Mit Flash-Speicher und in den neuen Modellen auch dem innovativen Fusion Drive bietet die Fruit Company moderne Alternativen. Genau diese Strategie ist es, die Apple in den Augen von Marketingchef Phil Schiller von der Konkurrenz abhebt.

Die Konkurrenz hat Angst

Schiller setzte sich kürzlich mit Harry McCracken von der Time hin und gab ein ausführliches Interview. Hauptsächlich ging es in dem Gespräch um den Zustand von Apples Mac-Reihe. Die Fruit Company ist bereits seit Jahren dabei, die Geräte einer Schlankheitskur zu unterziehen. Die einschneidensten Maßnahmen waren dabei die Einführung des Flash-Speichers sowie der Verzicht auf optische Laufwerke. Schiller sagte wörtlich:

These old technologies are holding us back. They're anchors on where we want to go.

Apple ist der Meinung, die Ära von Features wie DVD-Laufwerken seu zu Ende, aber die Riege der PC-Hersteller habe bisher nicht den Mut aufgebracht, auf sie zu verzichten. Die Hardware-Design-Abteilung in Cupertino versuche aber stetig, neue Lösungen zu finden. Phil Schiller hob dabei besonders das Vertrauen hervor, das Apples Kunden Tag für Tag in das Unternehmen investieren.

Kein Blu-Ray von Apple

Mc Cracken merkte in dem Interview an, dass es immer wieder Vermutungen gab, Apple würde das optische Laufwerk in Form von moderneren Blu-Ray-Laufwerken zum Mac zurück bringen. Schiller stellte jedoch klar, dass dies nie passieren werde. Wenn man darüber nachdenkt, wäre es auch wenig konsequent, zumal ein optisches Laufwerk in dem neuen Mac-Design gar keinen Raum mehr hätte. Zudem sind HD-Inhalte inzwischen auch problemlos über iTunes beziehbar.

Apple wird seine Standards behalten

Schiller ging außerdem auf den Trend zu billigen Netbooks ein, den Marktbeobachter in der Vergangenheit für „die Zukunft der IT-Branche“ hielten. Apple jedoch habe an diesen Trends nie teilnehmen wollen, da man dafür die hohen Standards hätte aufgeben müssen, die das Unternehmen an die Qualität seiner Hardware stellt. Schiller sagte:

Even if the market was going there, we weren't going to chase everybody downhill.

Eine ähnliche Haltung zeigte Apple auch mit der Vorstellung des iPad mini. Statt sich an die billigen Tablets wie das Kindle Fire HD oder Google Nexus 7 anzupassen, blieb Apple seinen Standards treu und veröffentlichte mit dem iPad mini ein Gerät, das sowohl qualitativ als auch preislich über vergleichbaren Konkurrenzprodukten liegt. Der bisherige Erfolg des iPad mini scheint dem Unternehmen Recht zu geben.

 

(via Apple Insider)

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


10 Kommentare

  1. Sind wir doch mal ehrlich. Wie oft nutzt man noch ein DVD/cd Laufwerk?! Habe mir meinen MBP auch nur geholt weil der Prozessor besser als beim Air ist. Das Laufwerk nutzte ich seit 3monaten 1mal.

  2. stimme absolut zu… hab gerade ein Mal ne DVD gebrannt und das wars…

  3. Ich habe bei meinem iMac das Superdrive geschrottet (aus Versehen ein SD-Karte darin versenkt…). Jetzt habe ich gemerkt, dass ich das Ding gar nicht verwendet habe… Naja, fast nicht. Ich habe meine CD-Sammlung und meine DVD-Sammlung in iTunes konvertiert. Ich habe mir zwar ein externes DVD-Laufwerk gekauft, bin mir aber am überlegen, ob ich das Superdrive nicht durch eine SDD ersetzten lassen soll.

  4. Kann man eigentlich ein ext. BlueRay – Laufwerk an einen Mac anschließen?

  5. Zitat Thomas :

    Ich habe bei meinem iMac das Superdrive geschrottet (aus Versehen ein SD-Karte darin versenkt…). Jetzt habe ich gemerkt, dass ich das Ding gar nicht verwendet habe… Naja, fast nicht. Ich habe meine CD-Sammlung und meine DVD-Sammlung in iTunes konvertiert. Ich habe mir zwar ein externes DVD-Laufwerk gekauft, bin mir aber am überlegen, ob ich das Superdrive nicht durch eine SDD ersetzten lassen soll.

    Ich würde an deiner Stelle vorher mal das Laufwerk öffnen und die SD rausholen

    PS: Ich hätte auch fast schon mal eine SD versenkt… Es guckte zum Glück noch ein kleines Stück der Karte raus.

  6. ich dachte mir auch, iMac ohne dvd-laufwerk :-(. aber wenn ich mich zurück erinnere, dass ich die letzte cd/dvd vor zwei jahren gebrannt habe ist das laufwerk so ziemlich überflüssig. so langsam ist das optische laufwerk für computer/laptops am aussterben.

  7. Also ganz auf ein Laufwerk möchte ich nicht verzichten. Aber da Apple auch keine Bluray Laufwerke verbaut ist dieser Schritt nur konsequent. Habe einen externen LG Bluray Brenner. Der funktioniert super am iMac unter Toast.
    Ich werde das Laufwerk im neuen iMac also nicht wirklich vermissen :)

  8. Muss aber noch mal anmerken, dass der Author schon ganz schön arrogant schreibt. Ist mir bei diesem Author schon des öfteren aufgefallen.

    „Zudem sind HD-Inhalte inzwischen auch problemlos über iTunes beziehbar.“ Könnte auch von Apple stammen dieses Zitat. Aber mir dreht sich der Magen um bei der Aussage. Monopolstellung lässt grüßen.

    Und ich hatte es schon 2 mal, dass nicht so stark technisch versierte Bekannte mich gefragt haben, wieso im Macbook Pro kein Bluray laufwerk ist, wobei es diese doch mittlerweile in jedem Billig PC gibt. Die hatten sich nämlich eine Bluray ausgeliehen, ohne vorher zu schauen, ob sie einen Player bzw. Laufwerk haben. Tja, selbst schuld… aber genau das ist ja die neue Apple-Zielgruppe. Und die werden dann enttäuscht wenn sie gezwungen sind über iTunes Filme zu leihen, teurer und einfach nicht dasselbe wie in eine Videothek zu gehen. (manche mögen genau das)

    Eine weitere arrogante Aussage ist: „…die billigen Tablets wie das Kindle Fire HD oder Google Nexus 7…“

    Billig != günstig. Das Nexus7 ist wirklich super verarbeitet und fühlt sich einfach nur gut in der Hand an und reagiert butterweich auf alle Eingaben. Es lässt vermuten, dass der Author weder das eine noch das andere in der Hand gehalten hat, geschweige denn sich wirklich mit der Materie auskennt. Eigentlich schade…

  9. @Peter Pan: haha arrogant?? Wieso das denn? Das ist einfach Fakt, dieser Satz ist eine Tatsachenaussage. Nur Fakten, ohne Beurteilung, ich glaube du hörst auch das Gras wachsen oder?

  10. Ich schneide oft Filme und brenne die dann auf DVD. Also brauch ich ein Laufwerk. Aber ich brauch nicht 5 Stück in meinem Haushalt weil ich in jeden Pc usw eins hab sondern ich brauch wirklich nur eins und das kann ich mir extern kaufen und überall benutzen. Im endefekt spar ich dadurch. Weil ich sonst für jedes Gerät ein Laufwerk zahlen müsste. So zahl ich nur einmal.