Home » iPad » iPad mini: Apple-CEO Tim Cook sieht gewaltigen Unterschied zwischen 7-Zoll-Tablets

iPad mini: Apple-CEO Tim Cook sieht gewaltigen Unterschied zwischen 7-Zoll-Tablets

Apples iPad mini besitzt einen 7,9-Zoll großen Bildschirm und konkurriert laut der Meinung zahlreicher Analysten und Experten vor allem mit dem Google Nexus 7 sowie dem Amazon Kindle Fire HD, die allesamt mit einem 7-Zoll-Display ausgestattet sind. Auf der Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der Quartalszahlen meinte Apple-CEO Tim Cook nun, dass man 7-Zoll-Tablets nicht mit dem 7,9-Zoll großen iPad mini vergleichen könne.

Cook zielt mit dieser Aussage auf die Meinung des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs ab, der 7-Zoll große Tablet-Computer als schlichtweg schlecht bezeichnete. Ein Vergleich dieser beiden Displaygrößen sei allerdings nicht möglich, wie Cook meint, denn ein riesengroßer Unterschied soll dazwischen bestehen.
In Zahlen ausgedrückt hört sich dieser dabei schon realistisch an. So ist das Display des iPad mini ungefähr 35 Prozent größer als der Bildschirm der beiden Konkurrenzgeräte aus dem Hause Google und Amazon. Die in der Praxis zu verwendete Fläche soll zudem 50 Prozent größer sein, da das User Interface von Android laut Cook überflüssige Symbole besitzen würde.

Tim Cook: Kritk an geringer Auflösung sei ungerechtfertigt

Der Chef des iPhone-Herstellers äußerte sich aber auch zur Auflösung des Displays des iPad mini, die mit 1.024 x 768 Pixeln genau dieselbe wie beim iPad der zweiten Generation ist. Aufgrund des kleineren Displays ist die Dichte der Bildpunkte mit 163 ppi aber höher. Dies argumentierte er zu dieser Kritik zum Bildschirm des iPad mini. Aufgrund der gleichen Auflösung wie beim iPad 2 sind außerdem auch alle gut 275.000 verfügbaren Apps mit dem iPad mini kompatibel, sodass Entwickler keine Umstellungen vornehmen müssen.

iPad mini: Pixeldichte kann nicht mit Konkurrenzgeräten mithalten

Fraglich bleibt zum aktuellen Zeitpunkt, ob Apples iPad mini und dessen höherer Preis im Vergleich zum Nexus 7 und Kindle Fire HD gerechtfertigt ist. So besitzt das Tablet nämlich lediglich den A5-Chip mit zwei Kernen. Googles Nexus 7 bietet den stärkeren Tegra 3 Quad-Core-Prozessor von Nvidia. Des Weiteren sind die Displays der beiden Apple-Konkurrenten hochauflösender. Beide weisen eine Pixeldichte in Höhe von 216 ppi auf.
Ohne Frage ist allerdings die Qualität der Verarbeitung, mit der Google und Amazon nicht mithalten können. (via)

iPad mini: Apple-CEO Tim Cook sieht gewaltigen Unterschied zwischen 7-Zoll-Tablets
3.5 (70%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Ob Quadcore oder Dualcore ist doch echt egal. Wenn man ein gut abgestimmtes Betriebssystem verwendet, braucht man keinen Quadcore verwenden.

  2. Stimme dir voll und ganz zu!

    Und alle die immer an Apple etwas auszusetzen haben,sollen endlich zu Kindle,Nexus und Co greifen und sich mit dem Schlechtesten Store der Welt ärgern und die massenhafte Werbeeinblendung.

    Ferrari und Lamborgini ist auch nur für Auserwählte und das ist gut so ;-)

    Gruß

  3. Zitat Sir Drink-A-Lot :

    Ob Quadcore oder Dualcore ist doch echt egal. Wenn man ein gut abgestimmtes Betriebssystem verwendet, braucht man keinen Quadcore verwenden.

    Völlig richtig

  4. Fazit:
    Wie schon immer steht hier Plastik Bomber Trabi gegen einen VW Golf GTI,
    Und um es noch klarer zu belegen das man diese Pads nicht vergleichen kann:
    Was mache ich mit einem Päd. Hauptsächlich:
    Ich surfe, ich schaue Filme und ab und zu spiele ich…
    91% webtrafic der Tabletts durch ipad… Warum den nur?
    Zahlen und Fakten, den es gibt eine Zahl die etwas wichtiges belegt:
    Apple im letzten Quartal 8 Mrd. Gewinn
    Amazon 278mio VERLUST!!!!!
    Frage: warum bringe ich ein günstiges Tablett auf den Markt das zu 99% Nur mit Software, Büchern und media
    Aus dem eigenen Haus betrieben werden kann a la Apple?….
    Richtig… Ich brauche schnell neue Absatz Quellen um aus den roten Zahlen zu kommen!! Und, verzeiht mir diesen Ausdruck,
    Deppen, die darauf reinfallen…..

  5. @ Micel natürlich kann man die pads vergleichen und der user muss entscheiden ob die verschiedenen hard- und softwarekomponenten mit seinem nutzungsverhalten übereinstimmen. es gibt auch menschen die tatsächlich, zu den von dir genannten nutzungsverhalten surfen, spielen, filme gucken auch bücher lesen. und für die ist das fire hd 7″ unter umständen geeigneter. ob es nicht eher deppert ist, ein ipad mini zu kaufen nur weil es ein (d)äppel-produkt ist lass ich mal dahingestellt. fakt ist die auflösung ist schlechter als bei den anderen produkten. und sollte amazon sein fire hd 8,9 für 300 Euro auf den europäischen markt bringen, wird appel hundertprozentig marktanteile in nicht geringem umfang verlieren. denn das ding ist einfach spitze und sucht seines gleichen. die nächsten monate werden spannend

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*