Home » iPad » iPad mini: Bis zu 1,5 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Wochenende

iPad mini: Bis zu 1,5 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Wochenende

Der Andrang auf das iPad mini war bei Weitem nicht so groß wie beim iPhone 5. Dennoch werden hohe Verkaufszahlen erwartet, die vor allem im Laufe des Weihnachtsquartals stark ansteigen sollen. Allein am ersten Wochenende nach dem offiziellen Marktstart des iPad mini wird mit bis zu 1,5 Milllionen iPad mini-Modellen gerechnet, die weltweit über die Ladentheken wandern.

iPad mini

Davon geht der bekannte Analyst Gene Munster der US-Investmentbank Piper Jaffray aus. Er prognostiziert dabei einen recht bescheidenen Start, was vor allem mit den LTE-Varianten des iPad mini zusammenhängt, die erst im Laufe des Novembers erhältlich sein werden. Auch im Vergleich zum Marktstart des iPad der dritten Generation ist mit keinen unendlich langen Kundenschlangen zu rechnen, da der kleinere Formfaktor bei Tablets nur 20 bis 25 Prozent des Marktanteils der Branche ausmacht. Demnach sind die größeren Tablet-Computer noch immer beliebter.

iPad mini: Die Gunst der Verbraucher soll zunehmen

Allerdings rechnet der Analyst damit, dass die Kunden das iPad mini lieben werden, da es zum einen so leicht und zum anderen mit nur einer Hand zu bedienen ist. Die Popularität des iPad mini werde seiner Meinung nach noch steigen. Mit dem 7,9-Zoll-iPad mini greift Apple auch erstmals den Markt der kleinen Tablets an und konkurriert mit den Modellen von Google und Amazon. Dennoch punktet Apple hier mit einem besseren kundenfreundlicheren Ökosystem der Beschaffungsmöglichkeit von Media-Inhalten und Apps. Allerdings wird der hohe Preis im Allgemeinen kritisiert. (via)

iPad mini: Bis zu 1,5 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Wochenende
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.