Home » iOS » iOS 6: Apple Sprachassistentin Siri lernt weitere Sprachen

iOS 6: Apple Sprachassistentin Siri lernt weitere Sprachen

Es sieht ganz danach aus, als würde Apple sich nun endlich auch verstärkt auf die Weiterentwicklung der hauseigenen Sprachassistentin kümmern. Siri droht immer mehr zu verstauben, was recht schade ist, gilt die intelligente Sprachsteuerung doch immer noch als Vorreiter in dieser Rubrik. Aktuellen Stellenausschreibungen von Apple zufolge wird Siri in absehbarer Zeit wohl auch sechs weitere Sprachen verstehen und auch sprechen.

Apple sucht wieder einmal Mitarbeiter über den ganzen Globus verteilt. Ab sofort kann man sich hier direkt als Praktikant in der Siri Entwicklungsabteilung bewerben, sofern man der norwegischen, dänischen, arabischen, niederländischen, finnischen oder schwedischen Sprache mächtig ist. Siri scheint also weiterhin dazu zu lernen und sich stets zu einer erwachsenen Frau zu mausern. Zuletzt sorgte die Portierung von Siri in das neue OS X für Schlagzeilen, nun sucht Apple weitere Unterstützung im Sprachen-Bereich. Bisher befindet sich Apples Sprachassistentin wohlgemerkt noch im Beta-Stadium, man darf also gespannt sein wie die finale Version (Vorsicht Ironie) aussehen wird.

Es gibt noch einiges zu tun im Hinblick auf die Weiterentwicklung von Siri. Schließlich ist das eines der Steckenpferde von Apple, welches durchaus auch in Zukunft gegen die Konkurrenz von Google und Samsung bestehen kann.

Das Praktikum für Muttersprachler der bereits genannten Sprachen ist übrigens auf eine Dauer über sechs Monate angelegt. Seit dem 13. November kann man sich bei Apple um einer dieser begehrten Plätz bewerben. Wer Koreanisch, Französisch oder Chinesisch fließend sprechen kann, der sollte ebenfalls einen Blick auf die Ausschreibungen riskieren, da Apple auch hier ergänzend noch auf der Suche ist.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Kruzifix! Bayrisch is nu oiweu nit dabei!