Home » Apple » Lightning: Apple sichert sich Markenrechte von Harley-Davidson

Lightning: Apple sichert sich Markenrechte von Harley-Davidson

Seit dem iPhone 5 setzt der IT-Konzern aus Cupertino bekanntlich auf den neuen und schmaleren Lightning-Anschluss in seinen iOS-Geräten. Doch die Rechte an der Marke „Lightning“ besaß Apple für den europäischen Raum bis dato nicht. Nun wurde bekannt, dass sich der Smartphone-Hersteller jene Rechte an der Nutzung der Marke zum Teil vom Motorrad-Hersteller Harley-Davidson sichern konnte, das „Lightning“ im Jahr 2003 erstmals eingetragen hatte.

Die europäischen Rechte an der Marke „Lightning“ wurden laut einem Bericht von Patently Apple im Bereich der Elektronikgeräte und Computer an Apple übertragen. Dennoch hat der Motorradhersteller Harley-Davidson noch immer das Recht, die Marke „Lightning“ zu verwenden. Allerdings beziehen sich diese Rechte auf das Textilsegment des Unternehmens, während die Markenübertragung von Apple den IT-Bereich beschreibt.

Weitere Details, insbesondere die finanziellen Vereinbarungen zwischen Apple und Harley-Davidson sind allerdings nicht bekannt. Die beiden Unternehmen meldeten sich bis zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels noch nicht mit entsprechenden Meldungen. Apples Lightning-Connector wurde auf der Keynote zum iPhone 5 erstmals in der Öffentlichkeit enthüllt. Der Lightning-Anschluss ist der Nachfolger des altbewährten 30-Pin Dock Connectors. Die älteren Peripheriegeräte sind dabei nicht Lightning-kompatibel, sodass etliche Verbraucher neues Zubehör benötigen. (via)

Lightning: Apple sichert sich Markenrechte von Harley-Davidson
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. versteh den zusammenhang nich ?