Home » iPhone & iPod » Mehr als die Hälfte der iPhone-Nutzer zahlen monatlich mehr als 100 US-Dollar an den Mobilfunkanbieter

Mehr als die Hälfte der iPhone-Nutzer zahlen monatlich mehr als 100 US-Dollar an den Mobilfunkanbieter

Im Vergleich mit allen prominenten Smartphone-Plattformen greifen iPhone-Nutzer am tiefsten in den eigenen Geldbeutel, um den Mobilfunkanbieter zu bezahlen. Laut einer Studie ist die monatliche Rechnungssumme von Besitzern eines Apple-Smartphones nämlich höher als bei Android-Nutzern.

10 Prozent zahlen mehr als 200 US-Dollar

Die Marktforscher von Consumer Intelligence Research Partners haben nun eine Studie publiziert, die interessante Fakten zur Höhe US-amerikanischer Mobilfunkrechnungen beinhaltet. Demnach gaben 59 Prozent der befragten iPhone-Nutzer an, dass sie mehr als 100 US-Dollar monatlich an das Mobilfunkunternehmen zahlen. Bei Android-Nutzern sind ist mit 55 Prozent nur unwesentlich mehr. 40 Prozent der BlackBerry-Besitzer sowie 56 Prozent der Windows Phone-Nutzer zahlen ebenso mehr als 100 US-Dollar.
Interessant ist zudem, dass keiner der befragten iPhone-Nutzer weniger als 25 US-Dollar pro Monat bezahlt. Lediglich sechs Prozent geben zwischen 25 und 50 US-Dollar aus. 14 Prozent der befragten Android-Nutzer zahlen zudem weniger als 50 US-Dollar.

Hohe iPhone-Preise der Anbieter

Die Gründe für die höheren Rechnungspreise, die die US-Verbraucher zu zahlen haben, liegen in erster Linie an den preisintensiven Apple-Smartphones. Da sich die Amerikaner vermehrt für 2-Jahresverträge in Kombination mit einem iPhone entscheiden, lassen sich die Mobilfunkanbieter das subventierte Smartphone dementsprechend durch den Kunden bezahlen, was hierzulande natürlich auch der Fall ist.
Laut den Marktforschern sollen die meisten iPhone-Nutzer zudem teure Datentarife nutzen, während Android-Kunden sehr oft auch zu Prepaid-Angeboten greifen, die natürlich günstiger sind. (via)

Wie sieht es denn bei euch aus? In welche Kategorie der Studie könnt Ihr euch denn einordnen, wenn Ihr den Durchschnittswert eurer Mobilfunkrechnung ermittelt? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Mehr als die Hälfte der iPhone-Nutzer zahlen monatlich mehr als 100 US-Dollar an den Mobilfunkanbieter
3.77 (75.38%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


16 Kommentare

  1. Ich zahl aber unter 25$! Und kenne in diesem Preisklasse auch noch viele andere. Also ist 0% FALSCH!

  2. Ich zahlte 15,18€ und einmalig 330€ für mein iPhone 4 für 2 Jahre, was mir komisch vorkommt über 100$?! im MONAT?! Mein Vertrag läuft noch bis Ende April aber ich hab mir ein iPhone 5 unlocked gekauft und die alte sim zugeschnitten. Nach den 4 Monaten such ich mir einen billigeren tarif, da das iPhone dann auch unlocked ist. Aber 100$?! das sind ja fast 80€?! eindeutig zuviel…

  3. also ich zahle grob 60€ für iPhone im Privat- und Geschäftseinsatz

  4. ich zahle 14,99€ diese studie bezieht sich aber auf die usa oder ? haben die dort so teure tarife? ich weis wir in österreich sind da ja sehr gut drann auch gegen deutschland aber 100usd ist echt heftig

  5. bezieht sich auf usa sorry war von drn 100 usd so abgelenkt ;-)

  6. Leute, im Bericht steht groß US-Verbraucher. Und wo leben die wohl? In den USA! Wenn jemand monatlich fürs iPhone zahlt und vielleicht viel Datenvolumen braucht, kommt man auch hierzulande schnell an die 100 Euro-Grenze. Und das sind umgerechnet mehr als 100 Dollar. Ich persönlich habe das iPhone bei Apple gekauft und habe nen O2-Vertrag. Für den zahle ich rund 22 Euro mit O2-, Festnetz- und online-Flat und 150 SMS pro Monat inclusive.

  7. Ich habe für mein iPhone 4 32GB 200€ bezahlt und bezahle jeden Monat 49€ an die deutsche Telekom. Das gleiche macht meine Frau. Macht rund 2400€ in 2 Jahren plus 400€ Einkauf macht 2800€. Unlocked Kaufpreis ca 1500€. Macht 1300€ verbindungsendpreise in zwei Jahren und für zwei Verträge. Heißt 27,08€ Vertragskosten im Monat. Ist okay!!

  8. Zahle 20 Euro im Monat und kenne viele andere die gleich viel zahlen.

  9. Hab nen (teuren) vodafon Vertrag und zähle mit Festnetz-flat,D2-flat und 3000 frei-SMS ca. 50€. Bei 1&1 gibt’s ne allnet-flat für 20€,allerdings ohne iPhone,nur diese ekligen android-teile werden angeboten. Trotzdem,iPhone Bar bezahlen und 1&1 vetrag nehmen ist wohl das günstigste zur zeit.

  10. Ich nutze das iPhone mit einem Vertrag von congstar. Surf flat 9.90. wenn ich telefoniere was so gut wie selten ist, pro Minute 9 Cent das iPhone habe ich über O2 my Handy. 25 takken im Monat. Also schon auf 35 euros alles zusammen. Plus die monatliche iTunes Karte von 25. es summiert sich schnell was so ein bischen Glas an kosten mit sich bringt.

  11. Blödsinn. Ich zahle etwa 20€

  12. Zitat Deady :

    Blödsinn. Ich zahle etwa 20€

    Schlaumeier…

  13. Naja, zum Glück habt ihr in Deutschland so ein harter Konkurrenzkampf, deshalb habt ihr solche gute Preise. Ich guck mir ja ständig D Fernsehen an und da sind mir die in der Werbung angepriesenen Preise ja aufgefallen. Guckt mal hier: Das billigste wird mit 36 Euro angeboten….
    http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/abos-tarife.html

  14. Das ganze bezieht sich im Text ja nur auf den US-Markt! Es stimmt das auch unsere Tarife fürs iPhone teurer sind! Ich habe alle Apple Geräte immer direkt im Aplle Store Augsburg gekauft und nutze seit 4 Jahren nur Prepaid!, eine 15€ Aufladung reicht mir den gesamten Monat seit iMessage und Co. und ich nutze es sehr oft! Es liegt immer im Ermessen des Nutzers! iPhone ist und bleibt nunmal ein Premium Produkt und das zeigt sich steht’s an den Preisen wie jeder anderen Kategorie auch! Jeder entscheidet selbst und zählt dafür wenn er es möchte!

  15. EUR 7,50 grundgebühr mit 1000 min Gespräch, 1000 SMS, und unlim.Daten, wenn ich mehr brauchen würde hätte ich mit die einzelnen Teile direkt unter die Haut transp. lassen :-)

  16. hab mir das IPhone 5 gekauft, (ohne Vertrag) und habe nun eine Aldi-Karte drin ;) Internetflat Kostet nur 7,99€ . Ist eine Überlegung Wert oder was meint Ihr ?