Home » Sonstiges » Analysten: Das Samsung Galaxy S4 ist kein Game Changer, iPhone wird die Nase vorn haben

Analysten: Das Samsung Galaxy S4 ist kein Game Changer, iPhone wird die Nase vorn haben

Nach mehreren Monaten voller erwartungsvollem Hype hat Samsung diese Woche das langerwartete Galaxy S4 präsentiert. Auch wenn man mit dem Nachfolger des Galaxy S3 ein sehr ausgereiftes Smartphone vorgestellt hat, wird das S4 von Marktbeobachtern nicht als ein Gerät angesehen, das den Markt durcheinanderwerfen wird und einen großen Effekt auf Apple haben kann.

Das Galaxy S4 ist weniger raffiniert als das iPhone 5

Zu Wort gemeldet hat sich der Analyst Brian White von Topeka Capital Markets. Laut ihm hat Samsung mit dem Galaxy S4 zwar den Vorgänger konsequent weiterentwickelt, das neue Smartphone sei aber kein „Game Changer“. Nach seiner Ansicht wird das iPhone 5S, das in diesem Jahr vorgestellt werden soll, das Galaxy S4 überflügeln, was die Verkaufszahlen angeht.

Die Stärken des Galaxy S4 liegen für White in dem hervorragenden AMOLED-Display, das eine Pixeldichte von 441 ppi aufweist und damit das iPhone 5 übertrifft, das eine Pixeldichte von 326 ppi hat. Ansonsten charakterisiert er das S4 allerdings als „schwerer, fetter und weniger rafiniert“ als das iPhone 5. Verbraucher verlangen nach immer schlankeren Geräten, und Apple konnte das iPhone vom iPhone 4S auf das iPhone 5 um 18 Prozent dünner und 20 Prozent leichter machen, während das Galaxy S4 nur 8 Prozent dünner und 2 Prozent leichter als das Galaxy S3 ist.

Außerdem ist White der Meinung, dass das Plastikgehäuse des S4 sich einfach nicht mit dem Unibody-Gehäuse aus Aluminium des iPhone 5 messen kann.

Schlechte Presse gegenüber Apple überraschte Topeka Capital

Die schlechte Position, die Apple gegenüber Samsung von der Presse und anderen Analysten momentan zugesprochen wird, überraschte die Analysten von Topeka Capital:

We are amazed by how analysts and the media have turned on Apple during the recent stock downdrafts with statements that Samsung is ‚out-innovating‘ Apple. One would believe that Samsung is crushing Apple in the mobile phone market. We believe this is complete nonsense.

Es sei keineswegs so, dass Samsung im Moment die klare Überhand über Apple habe, was Smartphones angeht.

Gene Munster: S4 ist ein „evolutionäres“ Update

Wenig beeindruckt vom S4 zeigte sich auch Gene Munster von Piper Jaffray. Er bezeichnete das neue Smartphone als „evolutionäres“ Update, vergleichbar mit dem iPhone 3GS oder 4S, also ein Update mit nur marginalen Verbesserungen. Er erwartet daher, dass die Marktanteile am High-End-Smartphone-Geschäft im 2013 weitestgehend gleich bleiben werden. Munster sagte:

While the S4 is likely to be the iPhone's biggest competitor this year at the high-end of the market, we remain confident in our iPhone estimate for this year of 177.5 million, which includes a cheaper phone in the September quarter. We view the S4 as unlikely to meaningfully impact iPhone share of the high-end over the full year, but do expect it to take share from other Android phones.

Es gibt auch gegenteilige Meinungen

Nun sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass es auch Analysten wie den Deutschen Rüdiger Spies gibt, der damit rechnet, dass das S4 dem iPhone 5 und auch 5S immer mehr Marktanteile ablaufen wird und Apple Samsung momentan auch in den USA hinterherläuft.

Wer im Endeffekt Recht behält werden wohl erst die Verkaufszahlen zeigen können.

 

(via AppleInsider)

Analysten: Das Samsung Galaxy S4 ist kein Game Changer, iPhone wird die Nase vorn haben
4.04 (80.87%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


20 Kommentare

  1. Das S4 ist ja jetzt echt nicht großartig überraschend, gut es wurde weiterentwickelt aber das war es auch dann!
    Apple hätte jetzt die Möglichkeit, mit dem 5S nachzusetzen! Und sich somit wieder mehr Marktanteile zurückzuerobern!
    Sind wir also gespannt mit was für Neuerung das update kommt.

  2. S4 ist hardwareseitig top aber das android ist das hauptproblem. Deswegen versucht samsung auch bald sein eigen entwickeltes betriebssystem an den start zu bringen

  3. Ob das nicht mal in die Hose geht mit dem eigenen… Ich denke an die vielen Androidboys die dann wieder alle komplett neue Apps kaufen müssten etc… Android und IOS dominieren den Markt, die anderen laufen nur hinterher… Und dann noch ein neues OS… Das hätte Samsung meiner Meinung nach schon früher machen sollen, direkt mit dem ersten Smartphone release! Der Zug ist abgefahren!

  4. Wer Apple-Geräte benutzt, das Ökosystem und den Service kennt, weiß, dass es mehr braucht als nur ein größeres Display oder einen schnelleren Prozessor. Es stimmt, so erste Expertenmeinungen, das S4 ist nicht der große Wurf. Aber ich möchte nicht so sehr und ständig auf andere Hersteller schauen, sondern auf das, was meine Bedürfnisse sind und mein Gerät kann. Mittlerweile sind die Möglichkeiten mit einem IPhone, iPad ect, schon fast unüberschaubar und schon grenzenlos. Jetzt geht es doch darum, sich wieder auf wesentlichen Programme und Features zu konzentrieren. Weniger ist mehr, das stimmt heute ganz besonders. Jobs hat das in seiner Arbeit immer propagiert. Wenn ich auf das S4, Sony Z, HTC one schaue, dann haben diese Geräte vielleicht ein paar Neuheiten, aber letztendlich kann im Gesamtpaket und Apples Ökosystem keiner dieser Geräte dem ip4/5 das Wasser reichen.

  5. Also das Tizenphone wird im August als highendsmartphone starten,,nach Aussage eines hochrangigen Managers.
    Glaube aber nicht,,daß es für Android eine Bedrohung wird. Dafür dürfte es wie die Badareihe mit Metall kommen. Tizen hat aber hochrangige Firmen mit an Bord.

    Tizen kommt nicht weil das Androidsystem nicht gut ist,,sondern um Samsung eine gewisse Unabhängigkeit zu bewahren.

    Zum S4 :

    Es wird einen Absatz zwischen 80 und 120 Millionen haben auf 12 Monate.
    Apple Analyst Misek geht von 100 Millionen aus

    Bei Spies ist übrigens ein Video verlinkt.

  6. Joe, schön geschrieben :) So seh ich das auch! Und absofort, talk about Apple!!!

  7. Alexander Trisko

    @Thomas: Ich weiß. Das war Absicht.

  8. Die meisten android apps sind nichts wert. Darüber hinaus lohnt es sich android apps zu entwickeln. Samsung wird parallel sein eigenes betriebssystem einführen, definitiv.

  9. Zitat Fjuge :

    Joe, schön geschrieben :) So seh ich das auch! Und absofort, talk about Apple!!!

    @fjuge. Ich mag wie du deiner Meinung vertrittst. Gutes Standing!

  10. Applejünger1993

    HAHAHA Das Samsung Galaxy S4 ist echt ein EPIC FAIL :P
    Apple4ever ^^

  11. Zitat Thomas :

    Also das Tizenphone wird im August als highendsmartphone starten,,nach Aussage eines hochrangigen Managers.
    Glaube aber nicht,,daß es für Android eine Bedrohung wird. Dafür dürfte es wie die Badareihe mit Metall kommen. Tizen hat aber hochrangige Firmen mit an Bord.

    Tizen kommt nicht weil das Androidsystem nicht gut ist,,sondern um Samsung eine gewisse Unabhängigkeit zu bewahren.

    Zum S4 :

    Es wird einen Absatz zwischen 80 und 120 Millionen haben auf 12 Monate.
    Apple Analyst Misek geht von 100 Millionen aus

    Bei Spies ist übrigens ein Video verlinkt.

    Bada ist und war ein Reinfall. Dieses Programm bringt Benutzer zum Wahnsinn.
    Es hat nicht nur mit einer gewissen Unabhängigkeit zu tun, sondern Google ist stinksauer, weil Samsung nicht im Gesamtkonzept mitspielt, wie Google es sich gedacht hat.

    Ich lese die vermutenden Absatzzahlen O.k.
    Was ist jetzt Deine Botschaft? Was soll ich jetzt herleiten? Samsung ist besser und zeigt es Apple?
    Samsung ist auf der Überholspur? Kaufe Samsung?

    Das Video mit Analyst Spieß habe ich mir angesehen.
    Er ist vermutlich ein Bänker. Ich frage mich, wieviel versteht er von Technik und kann er das wirklich richtig einschätzen.
    Was ist sein Motiv, es so zu sagen, wie er es sagt. Steht er auf der Gehaltsliste von Samsung? Nur wenige wissen es, möglich ist in der heutigen Zeit vieles.
    Seine Haupt-Botschaft lautet: Samsung überholt Apple. Apple ist auf dem absteigenden Ast.
    Thomas, ist es auch dein Anliegen uns diese Botschaft hier zu vermitteln? Möchtest du das in die Köpfe der Leser auf diesem Blog bringen?

  12. @ Joe

    Spies ist mir gänzlich unbekannt, mit seinen Aussagen steht er allerdings nicht allein, genauso wenig wie die Apple-pro Analysten.
    Ich war überrascht, daß überhaupt ein Video verlinkt war.
    Und Joe, noch neutraler kann man doch keine Einschätzung der Absatzzahlen angeben.
    Und genau darum geht’s doch in diesem Artikel.
    Das wird sich wohl so einpendeln, daß das S4 nach 9 Monaten mehr verkauft wurde wie das Ip5 und das Ip5s dafür wieder mehr verkauft wird wie das S4 in den ersten 9 Monaten.
    Die Zeiträume sind hierbei versetzt !

  13. Viele werden es machen ...

    … aber kann man wirklich beide Geräte miteinander vergleichen? Gilt hier nicht eher: Äpfel mit Birnen?

    Zwischen dem Erscheinungspunkt auf dem Markt liegt gut ein halbes Jahr. Der eine ist ein Klopper – der andere kommt schlank daher. Der eine hat das BS – der andere ein anderes. Und so ließe sich die Reihenfolge fortsetzen.

    Wer in Gottes Namen kann das alles überschauen und eine wirklich realen Alltags-Test hinlegen, denn auch der Alltag ist ja gänzlich unterschiedlich.

    Ein Hype der Medien um nichts. Der Kunde ist natürlich überfordert, schaut sich wie zu alten PC-Zeiten in den Achtzigern die Teich-Specs an und sagt sich: 8 Kerne sind mehr als 4, Bildauflösung ist deutlich größer (AUCH hier wieder erwähnt: Was soll der Quatsch – WER erkennt da noch Unterschiede und vor allem die Pixel??) und nicht zu vergessen das größere Display. Ach ja – und vergesst nicht die Megapixel-Kamera, mehr Pixel MUSS ja besser sein! Darauf wird alles fokussiert werden. Und die Leute kaufen sich das S4 – weil es ja so deutlich besser ist und sind zufrieden, weil sie nie ein anderes System kennenlernen werden. ES SEI DENN, sie sind genervt: Vom Gewicht, von den Viren, vom BS oder auch von was auch immer.

    Eine viel interessantere Geschichte ist doch: Wird es Samsung schaffen das Premium-Segment mit zu besetzen? UND werden sie es vor allem schaffen einen ordentlichen Gewinn zu erwirtschaften? DENN das zählt vor allem. Masse allein genügt nicht in der Marktwirtschaft.

    Diese Fragen sollten doch wenigstens irgendwo beantwortet werden.

    Unter dem Strich: Konkurrenz belebt das Geschäft. Die Erscheinungszyklen verkürzen sich, die Geräte werden immer besser bis kaum noch etwas verbessert werden kann. Und die Meckerer nehmen zu, weil es wieder keine Revolution war. LEUTE: Autos gibt es seit über 130 Jahren. Sie haben immer noch vier Räder und meist einen Verbrennungsmotor. Also bleibt auf dem Teppich. Analysten wollen zocken und spielen dazu ihre Spielchen. Tim hat Recht, wenn er das zu guten Teilen ignoriert. GENAU So, wie komischer Weise fast JEDER Schreiberling ignoriert hat, dass z. B. Apples letztes Geschäftsquartal genau eine Woche kürzer war, als im Vorjahr. Und das, obwohl JEDER weiß, was Apple in einer Woche umsetzt bzw. an Gewinn auftürmt. Aber das wird verschwiegen und nicht mit eingerechnet, weil man so ja schnell und günstig im Mittelpunkt stehen kann: Botschaft – Mit Apple ist es aus!

  14. Zitat Thomas :

    @ Joe

    Spies ist mir gänzlich unbekannt, mit seinen Aussagen steht er allerdings nicht allein, genauso wenig wie die Apple-pro Analysten.
    Ich war überrascht, daß überhaupt ein Video verlinkt war.
    Und Joe, noch neutraler kann man doch keine Einschätzung der Absatzzahlen angeben.
    Und genau darum geht’s doch in diesem Artikel.
    Das wird sich wohl so einpendeln, daß das S4 nach 9 Monaten mehr verkauft wurde wie das Ip5 und das Ip5s dafür wieder mehr verkauft wird wie das S4 in den ersten 9 Monaten.
    Die Zeiträume sind hierbei versetzt !

    Ja, schon, aber eine Frage auf meine Frage gibst du hier nicht!

  15. Fehlerteufel Antwort statt Frage.
    Wenn du den Spies nicht kennst, warum führst du dann hier an?

  16. Zitat Viele werden es machen … :

    … aber kann man wirklich beide Geräte miteinander vergleichen? Gilt hier nicht eher: Äpfel mit Birnen?

    Zwischen dem Erscheinungspunkt auf dem Markt liegt gut ein halbes Jahr. Der eine ist ein Klopper – der andere kommt schlank daher. Der eine hat das BS – der andere ein anderes. Und so ließe sich die Reihenfolge fortsetzen.

    Wer in Gottes Namen kann das alles überschauen und eine wirklich realen Alltags-Test hinlegen, denn auch der Alltag ist ja gänzlich unterschiedlich.

    Ein Hype der Medien um nichts. Der Kunde ist natürlich überfordert, schaut sich wie zu alten PC-Zeiten in den Achtzigern die Teich-Specs an und sagt sich: 8 Kerne sind mehr als 4, Bildauflösung ist deutlich größer (AUCH hier wieder erwähnt: Was soll der Quatsch – WER erkennt da noch Unterschiede und vor allem die Pixel??) und nicht zu vergessen das größere Display. Ach ja – und vergesst nicht die Megapixel-Kamera, mehr Pixel MUSS ja besser sein! Darauf wird alles fokussiert werden. Und die Leute kaufen sich das S4 – weil es ja so deutlich besser ist und sind zufrieden, weil sie nie ein anderes System kennenlernen werden. ES SEI DENN, sie sind genervt: Vom Gewicht, von den Viren, vom BS oder auch von was auch immer.

    Eine viel interessantere Geschichte ist doch: Wird es Samsung schaffen das Premium-Segment mit zu besetzen? UND werden sie es vor allem schaffen einen ordentlichen Gewinn zu erwirtschaften? DENN das zählt vor allem. Masse allein genügt nicht in der Marktwirtschaft.

    Diese Fragen sollten doch wenigstens irgendwo beantwortet werden.

    Unter dem Strich: Konkurrenz belebt das Geschäft. Die Erscheinungszyklen verkürzen sich, die Geräte werden immer besser bis kaum noch etwas verbessert werden kann. Und die Meckerer nehmen zu, weil es wieder keine Revolution war. LEUTE: Autos gibt es seit über 130 Jahren. Sie haben immer noch vier Räder und meist einen Verbrennungsmotor. Also bleibt auf dem Teppich. Analysten wollen zocken und spielen dazu ihre Spielchen. Tim hat Recht, wenn er das zu guten Teilen ignoriert. GENAU So, wie komischer Weise fast JEDER Schreiberling ignoriert hat, dass z. B. Apples letztes Geschäftsquartal genau eine Woche kürzer war, als im Vorjahr. Und das, obwohl JEDER weiß, was Apple in einer Woche umsetzt bzw. an Gewinn auftürmt. Aber das wird verschwiegen und nicht mit eingerechnet, weil man so ja schnell und günstig im Mittelpunkt stehen kann: Botschaft – Mit Apple ist es aus!

    Es lohnt sich diesen Kommentar zweimal zu lesen, so gut ist der!

  17. also als einen der Gründe für niedrigeren Umsatz anzugeben, daß das Quartal eine Woche kürzer war, halte ich für haltlos, außer z.B.bei einem Milchproduzenten.

    Das ist die gleiche Argumentation wie bei der Veränderung der Ladenöffnungszeiten Mitte der 90 ´er Jahre. Die Veränderung war Null, die Leute kamen nur zu anderen Zeiten. Und trotzdem mußte ich mir – an der Verkaufsfront – immer diesen Unsinn anhören von der Verkaufsleitung, der allerdings von manchen Analysten auch genannt wird.

    Wer ein Samsung, Apple, Huawaei oder sonstwas kaufen will, der kauft es im Weihnachtsquartal, obs eine Woche kürze ist oder nicht spielt keine Rolle.

    Der Mensch paßt sich an, so zumindest meine Erfahrung.

    ** Dies bezieht allgemein auf Smartphonehersteller **

  18. Alexander Trisko

    Ich halte das Zeitargument auch für verfehlt. Smartphones sind keine Verbrauchsprodukte. Entweder man kauft eins in einem bestimmten Zeitraum, oder eben nicht. Wenn überhaupt, dann hat das sehr kleine Auswirkungen…

  19. Zitat Alexander Trisko :

    Ich halte das Zeitargument auch für verfehlt. Smartphones sind kein Verbrauchsprodukt. Entweder man kauft eins in einem bestimmten Zeitraum, oder eben nicht. Wenn überhaupt, dann hat das sehr kleine Auswirkungen…

    Gebe dir vollkommen Recht.

    Ich kann auch gar nicht verstehen was allen Komments Hier interessiert wie hoch die Absatzahlen sein werden.
    Entweder mir gefällt das Handy und ich kaufe es oder ich lasse es bleiben.

  20. @Kumurali yes!!! und den Vorrednern:
    Demokratie gibt es auf diesem Markt nur durch eine Entscheidung:
    Die des geöffneten oder geschlossenen Portmonais.:))))

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*