Home » Zubehör » i-FlashDrive HD: Die Speichererweiterung für iOS-Geräte in der zweiten Generation im Test

i-FlashDrive HD: Die Speichererweiterung für iOS-Geräte in der zweiten Generation im Test

Zahlreiche Nutzer von iOS-Geräten klagen über fehlenden freien Speicher, wenn Apps und Multimedia-Daten auf dem iPhone, iPad und iPod touch installiert worden sind. Der Speicher ist dabei bekanntlich nicht erweiterbar, sodass oftmals Frust angesagt ist. Ab sofort könnt ihr das von Apple zertifizierte neue i-FlashDrive mit HD-Qualität auf allen iOS- Geräten, Macs und PCs austesten. Bei der neuen Variante dreht es sich um die zweite Generation, die wir uns nun einmal näher angeschaut haben.

Funktionen und Anwendung

Das i-FlashDrive HD passt natürlich auch an das aktuelle iPhone 5 und iPad 4 über den  Lightning-Adapter, welcher beim Kauf optional mit ausgeliefert wird. Das Speichermedium kann Mediadateien in HD über Airplay an Apple TV-Geräte streamen, unterstützt zahlreiche Formate und verfügt sogar über eine Dropbox-Anbindung.

Die Maße liegen bei 26 x 9 x 53 Millimeter. Der zusätzliche Lightning-Adapter kann über einen 30pin-Konnektor sowie einen 19pin-Lightning-Konnektor angeschlossen werden. Das lediglich 18 Gramm wiegende i-FlashDrive ist mit verschiedenen Speicherkapazitäten von 8 über 16 und 32 bis hin zu 64 GB erhältlich.

i-FlashDrive App V2.1 sorgt für HD-Streaming und viele tolle Features

Die Daten können von und zu nahezu allen Geräten transferiert werden. Besonders, wenn auf dem iPhone der Speicherplatz knapp wird, muss man sich nach einer Alternative umschauen. Das i-FlashDrive bietet sich hier geradezu an.
Ausgestattet mit App V2.1 ist das i-FlashDrive ideal für jeden Einsatz und ebenso leicht zu bedienen. Streaming über Airplay funktioniert nun mit unzähligen Videoformaten: Neben MPV, M4V, MOV und MP4 könnt ihr nun auch AVI, FLV, MKV, MPG, RM, RMVB, TS sowie WMV abspielen.

Synchronisation mit Dropbox

Gut gelungen ist ebenfalls die Dropbox-Integration. Bereits in der Menüführung ist das externe Gerät nun integriert, somit wird die Synchronisierung von Daten wesentlich erleichtert – ihr könnt Inhalte nun sofort auf Dropbox und externen Speicher verschieben.
Darüber hinaus lassen sich sensible Daten und Dateien auf dem FlashDrive verschlüsselt ablegen. Videos und Musik können direkt vom externen Gerät aus abgespielt werden. Die Software verfügt auch über einen Dokumenten-Betrachter für die gängigen Text- und Bilddateien. Hinzu kommen noch Backup-Funktionen für persönliche Daten (z.B. des Adressbuchs), Quickinfo Buttons mit allen Informationen zu freien und belegten Kapazitäten des Geräts, Funktionen zur Integration des Zwischenspeichers und eine Kompatibilität zu iWorks.

Preise und Verfügbarkeit

Ausgeliefert wird das i-FlashDrive HD der zweiten Generation an ausgewählte Fachmärkte von Apple-Partnern. Die Garantieleistung von Kaçmaz Entertainment umfasst die gesetzlich vorgeschriebenen zwei Jahre.
Der Anbieter dieser neuen Hard- und Software, Kacmaz Entertainment, ist ein noch junges Unternehmen aus Kiel, welches hauptsächlich Zusatzhardware für Apple-Systeme liefert, insbesondere für iPhones, iPads und iPods – und dies von deutschen Herstellern. Die Preise für den i-FlashDrive HD Generation 2 könnt Ihr aus der folgenden Tabelle entnehmen.

Fazit

In unserem Test des i-FlashDrive HD waren wir von den gebotenene Funktionen sehr angetan. Besonders das Media-Streaming sowie der Dropbox-Support sind als echte Killer-Features zu bezeichnen, sodass wir euch zu einem Kauf raten können, sofern Ihr stets Probleme mit dem verfügbaren Speicherplatz haben solltet.

i-FlashDrive HD: Die Speichererweiterung für iOS-Geräte in der zweiten Generation im Test
3.92 (78.4%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Was bringt das. Apps kann man nicht darauf speichern. Und man trägt doch so grosses teil mit sich herum. Also nicht alltagstauglich. Da ist icloud besser.

  2. Ganz deiner Meinung

  3. och bringen tut es schon was. Was bringt mir Icloud z.b. wenn ich darin keine Filme und Tv Sendungen speichern kann?! Gar nichts. Dafür dann einen horrenden preis bezahlen würde für mich nicht in Frage kommen! Bei iflash drive fände ich das Angebot schon viel interessanter, und ja, es IST alltagstauglich. 18 gramm Gesamtgewicht sind nicht viel. Da würde ich eher 100-200€ für 64gb ausgeben als 80€/jahr für 50gb in der Icloud, wo noch nicht mal sicher ist WANN man denn mal Filme und TV Sendungen darin abspeichern kann. Für mich ein tolles Angebot und endlich mal eine Möglichkeit den internen Speicher meines 5er zu erweitern. Da würde es mich nicht stören den Stick ständig mit mirt rumtragen zu müssen. So lange ich meine Filme und Tv Sendungen stets dabei habe ist mir der Preis und das ständige mitnehmen recht. Ach ja 16gb interner Speicher reichen für Apps vollkommen aus ;)