Home » iPhone & iPod » iPhone 5s: Absturzrate von Apps liegt bei 2 Prozent

iPhone 5s: Absturzrate von Apps liegt bei 2 Prozent

Apples aktuelles iPhone 5s beinhaltet in Kombination mit dem ab Werk installierten Betriebssystem iOS 7 noch einige Bugs, die bis dato noch nicht behoben wurden. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor, die die Absturzrate der Apps beim neuesten High-End-Smartphone von Apple mit 2 Prozent etwa doppelt so hoch wie beim iPhone 5 beziffert.

iPhone 5s Apple

Die Statistik wurde von den Experten von Crittercism zusammengetragen und erstmals vom WSJ-Blog AllThingsD publiziert. Apps stürzen demnach auf dem Apple iPhone 5s mit einer Wahrscheinlichkeit von gut 2 Prozent ab. Im Gegensatz zum iPhone 5 aus dem vergangenen Jahr und dem iPhone 5c mit der gleichen CPU bei 32-Bit, das im September 2013 auf den Markt kam, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Absturz einer App beim iPhone 5s also doppelt so hoch. Apples neuer 64-Bit Prozessor A7 scheint also noch ein paar Probleme zu bereiten. Gestern wurde beispielsweise auch ein Bug in Form eines Blue Screens vermeldet.

Apple macht einen guten Job

Die Spezialisten von Crittercism vermuten, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Absturz einer App aufgrund der fehlenden Kompatibilitätsprüfung doppelt so hoch ist. So waren die Entwickler im Vorfeld der Veröffentlichung von iOS 7 nicht ausreichend in der Lage, ihre Apps mit dem iPhone 5s und der neuen 64-Bit-Technik testen zu können.

Trotz der erhöhten Absturzrate der Apps beim neuesten iPhone 5s meinen die Crittercism-Experten, dass Apple nach wie vor ein Betriebssystem und passende Hardware zur Verfügung stellt, die kaum Probleme für Verbraucher beinhaltet.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
iPhone 5s: Absturzrate von Apps liegt bei 2 Prozent
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Wenn Microsoft ein ganz neues Gerät mit einem ganz neuen Prozessor und einer ganz neuen Windows Version veröffentlichen würde, würde die Kiste nichtmal booten.

  2. Papst Spartacus 1.

    Die abstürze und bluescreens passieren wegen den Apps. Bei android gehört das zum Alltag.

  3. Bei mir noch nichts passiert :-)

  4. Redet euren teuren Schrott nur schön !!!!

  5. Papst Spartacus 1.

    Teuer liegt im Auge des Betrachters, wenn du es teuer findest lass die Finger von.

    Samsung bietet genug Plastik Schrott für 100€.

  6. Papst Spartacus 1.

    Android ist immer noch nicht fertig programmiert, aktuelle Beta lautet:

    Android Kitkat 4.4 hahaha

  7. Teuer ist ein iPhone vielleicht, dafür bekommt man nach Jahren immer noch Geld dafür. Samsungs Galaxis Starten mit einem hohen Preis, der danach steil Berg an fällt.

  8. Fakt ist, das die Entwickler keine Möglichkeit hatten, die Apps auf der 64Bit Hardware zu testen. Eine 32bit Architektur unterscheidet sich schon merklich von einer 64Bit Architektur. Eines wundert mich aber schon. Das es nur bei 2% der Apps zu Problemen kam. Lasst den Entwicklern doch ein bisschen Zeit, die gröbsten Fehler auszumerzen. Sie hatten vor dem 5s Launch keine Möglichkeit die Apps zu testen. Vielleicht gibt es ja auch noch Problem mit dem 32bit Framework, das vor der Ausführung einer 32bit Anwendung geladen werden muss. Ich kann mir gut vorstellen, das dieses Framework ein bisschen Arbeitsspeicher benötigt, und im speziellen 32bit Apps betroffen sind, die ziemlich viel Speicher benötigen. Das iphone hat ja nur 1gb RAM zur Verfügung. Im Allgemeinen braucht allein das Betriebssystem schon über die Hälfte des Rams, sodass der Anwendung nicht mehr soviel Speicher zur Verfügung steht. Normalerweise werden Apps beendet, wenn Sie mehr Speicher anfordern, als zur Verfügung steht. Das sieht dann so aus, als ob die App abstürzen würde.

  9. Papst Spartacus 1.

    @Cr3wp

    Rede dir android und samsung nur schön.
    Wenn Apple nicht mit iOS wäre, würde samsung immer noch Bananen und klapp Handys bauen. Golden sogar muhahaha

  10. Zitat Papst Spartacus 1. :

    @Cr3wp

    Rede dir android und samsung nur schön.
    Wenn Apple nicht mit iOS wäre, würde samsung immer noch Bananen und klapp Handys bauen. Golden sogar muhahaha

    Deine Kommentare sind schon sehr Apple-gestört. BIn zwar selbst überzeugter Apple-Fan aber dein Niveau ist nicht mehr zu finden.

  11. Papst Spartacus 1.

    @alex
    Dann bist du kein richtiger Apple Fan.
    Vielleicht ein halber :-D