Home » Sonstiges » China möchte mit eigenem OS gegen Android und iOS antreten

China möchte mit eigenem OS gegen Android und iOS antreten

Auf dem Smartphone-Markt herrschen im Grunde genommen zwei Betriebssysteme vor: Android und iOS. Systeme wie Blackberry und Windows Phone versuchen zwar, diese Vorherrschaft zu untergraben, aber nur mit wenig Erfolg. In Zukunft wird es wohl ein weiteres OS auf dem Markt geben. Die Volksrepublik China entwickelt momentan ein staatliches Betriebssystem für Smartphones.

COS China

Das System ist dicht an Android angelehnt

Die Entwicklung von COS (was für China Operating System steht) ist so gut wie abgeschlossen. Die chinesische Regierung hat hierfür mit ISCAS (Institute of Software at the Chinese Academy of Science) zusammengearbeitet.

ISCAS kritisierte iOS wegen seinen Eigenschaften als geschlossenes System. Android hingegen stieß bei ISCAS auf Ablehnung wegen dem Problem mit der Fragmentierung der Updates. COS basiert auf Linux und soll neben Smartphones auch auf Tablets und PCs laufen. Optisch ähnelt das System Android.

Selbstverständlich kann COS Systemen wie Android oder iOS nur innerhalb der chinesischen Grenzen Konkurrenz machen. Dort jedoch bietet es besseren Umgang mit der chinesischen Sprache und lokale Cloud-Services.

Die Features, die das System bietet, sind nicht wirklich neu. Große Innovation wird man bei COS nicht finden. Dennoch könnte COS für chinesische Nutzer echte Vorteile bieten, da es eben genau auf das Land zugeschnitten ist.

Scheinbar ist die Firma HTC in die Entwicklung von COS involviert gewesen. Die taiwanesische Firma weigerte sich allerdings gegenüber Engadget, über diese Gerüchte zu reden und lies nur verlauten, man bleibe weiter auf die momentanen OS-Partner konzentriert und werde auf Spekulationen über andere Systeme nicht reagieren.

Auch wenn COS Vorteile für chinesische Nutzer bietet, sollte man ein OS, in dessen Entwicklung die chinesische Regierung involviert war, mit Vorsicht und einem entsprechenden Misstrauen entgegentreten. Mehr noch als westliche Firmen scheint die chinesische Regierung nicht unbedingt um die Privatsphäre ihrer Bürger besorgt.

China möchte mit eigenem OS gegen Android und iOS antreten
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. die chinesische Keule wird nach wie vor kräftig geschwungen. Die böse Regierung und so. In China werden genügend heimische Geräte gebaut und wenn die dortigen Geheimdienste nur ansatzweise so scharf wie die amerikanische agieren – dann sind sie schon längst in den Hosentaschen der Chinesen.

    Wichtiger ist: Sie merken wie Samsung, dass Android ein Scheiß ist. Sie wollen etwas Eigenes – und sie machen es auch, weil sie es KÖNNEN. Das kapiert hier nur schwerlich jeder. Bei den Millionen von Ingenieuren, die jedes Jahr die Unis verlassen wird es garantiert ein paar Genies geben. Und die werden den Kuchen backen – wie auch auf allen anderen Gebieten. Es mag noch ein paar Jahre dauern, bis das auch der Letzte mitbekommt – aber es wird kommen.

    Und was machen wir hier in Deutschland? Es gibt nicht einmal Technik-Unterricht im Gymnasium.

  2. Genau wie Chinas eigenes Facebook oder Twitter: das wird vollkommen ausspioniert!

  3. Eher eine Gefahr für Android in China: Ein OS wie abdriod, auch für Budget-Smartphones, nur mit ordentlicher Update Politik…

    ios Nutzer sind größtenteils Überzeugungskäufer , die sich mit dem geschlossenen System abfinden und/ oder die Vorteile davon erkannt haben.

  4. Zitat Apfeluser :

    Genau wie Chinas eigenes Facebook oder Twitter: das wird vollkommen ausspioniert!

    … aber Beweise für diese Behauptung sind wo ???

    … Geheimdienste arbeiten immer geheim. Deshalb heißen sie ja auch so. Das dürfte weltweit üblich sein.

    Im Kern geht es den Chinesen um etwas anderes. Warum sollen sie sich von ausländischen Mächten ausspionieren lassen? Sie haben eben die Potenz, ein eigenes Facebook, ein eigenes Twitter und auch ein eigenes Google zu betreiben … und bald auch ein eigenes Smartphone-OS.

    Europa kann oder will das nicht. Auch auf anderen Gebieten, wie den Rating-Agenturen….

  5. Das os ist nichts anderes als eine kopie vom linux kernel und das drum herum für das device. Android ist genauso. So einfach ist das nicht ein os auf die Beine zu stellen

  6. Stasi OS mehr gibt es dazu nicht zu sagen… !!!

  7. Zitat Tja, ja … :

    Zitat Apfeluser :

    Genau wie Chinas eigenes Facebook oder Twitter: das wird vollkommen ausspioniert!

    Im Kern geht es den Chinesen um etwas anderes. Warum sollen sie sich von ausländischen Mächten ausspionieren lassen? Sie haben eben die Potenz, ein eigenes Facebook, ein eigenes Twitter und auch ein eigenes Google zu betreiben … und bald auch ein eigenes Smartphone-OS.

    Europa kann oder will das nicht. Auch auf anderen Gebieten, wie den Rating-Agenturen….

    Es geht tatsächlich darum, denke ich, die offenen Türen zuzumachen. Es geht nicht ums Ausspionieren.
    Es geht auch nicht um Sicherheit oder um den berühmten Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Es geht um die Macht. Das Internet war in seinen Anfängen ein militärisches Netz – das ARPA-Net.
    Und das ist es heute wieder. Nur dass Zivilisten es am Rande auch benutzen dürfen und dabei die eine oder andere Erkenntnis liefern. Das amerikanische Militär hat so eine wunderbare Spielwiese: Welche Möglichkeiten gibt es, fremde Rechner zu kapern, zu steuern und zu überwachen. Und wenn das bei Privatpersonen ausreichend getestet und geübt wurde (die wenigsten werden es bemerken), dann geht es weiter bei Firmen, bei Behörden und beim “Feind”. Und wenn alles so funktioniert, wie es sich Genaral Alexander vorstellt, dann ist das amerikanische Militär in der Lage, zu jeder Zeit, an jedem Ort das Licht auszuschalten. Und davor wollen die Chinesen sich mit eigener IT schützen.
    Oder liege ich völlig falsch?

  8. Zitat DiscoDenis :

    ios Nutzer sind größtenteils Überzeugungskäufer , die sich mit dem geschlossenen System abfinden und/ oder die Vorteile davon erkannt haben.

    dann nen mal nur einen vorteil von nem geschlossenen system?! völliger quatsch

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*