Home » Sonstiges » Spotify: An Herzfrequenz und Bewegungen angepasste Playlisten

Spotify: An Herzfrequenz und Bewegungen angepasste Playlisten

Der Musikstreamingdienst Spotify bleibt weiter auf dem Erfolgskurs. Erst kürzlich wurde bekannt, dass man nun Merchandise der Künstler über Spotify bestellen kann. Doch damit nicht genug. Scheinbar plant Spotify, die Herzfrequenz und Bewegungen des Users zu messen und darauf basierend Playlists zu erstellen.

Spotify

Individualisierte Playlisten von Spotify

Nach einem Bericht von The Guardian möchte Spotify Sensoren nutzen, um die Herzfrequenz zu messen und dann dazu passend Musik auszuwählen. Doch damit nicht genug. Auf Basis von Bewegungen, Herzfrequenz und Körpertemperatur könnte Spotify sogar den Schlafrhythmus des Users analysieren.

Diese Daten könnte Spotify dann nutzen, um verschiedene Playlists für unterschiedliche Aktivitäten wie beispielsweise Training, Auto fahren und arbeiten zu erstellen.

Momentan arbeitet Spotifys “Entdecken”-Funktion teilweise mit Algorithmen und teilweise mit menschlichen Eingaben. Der Zugriff auf mehr Daten kann dieses Feature maßgeblich verbessern, ist aber auf der anderen Seite ein weiterer Eingriff in die persönliche Sphäre des Nutzers. Es bleibt abzuwarten, ob und wie Spotify das neue Feature umsetzen kann.

via Gizmodo

Spotify: An Herzfrequenz und Bewegungen angepasste Playlisten
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*