Home » Apple » Apple vs. Samsung: Gutachter bestätigt bessere Samsung-Verkaufszahlen aufgrund von iPhone-Funktionen

Apple vs. Samsung: Gutachter bestätigt bessere Samsung-Verkaufszahlen aufgrund von iPhone-Funktionen

Im laufenden Patentstreit zwischen Apple und Samsung sagte nun ein vom iPhone-Hersteller beauftragter Gutachter aus. Dieser bestätigte, dass die Verkaufszahlen von Samsung-Smartphone aufgrund der Verwendung von Funktionen vom iPhone verbessert wurden. Es dreht sich dabei um den Marketing-Professor John Hauser vom Massachusetts Institute of Technology (MIT). Hauser gibt zudem an, dass Apple mindestens einen Schadenersatz in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar von Samsung fordern soll. Nach wie vor behauptet der IT-Konzern aus Cupertino, dass Samsung patentierte Erfindungen kopiert haben soll. Diese haben laut Apple also nicht nur dazu geführt, dass sich iPhones seltener verkauft haben, sondern auch der direkte größte Konkurrent bessere Umsatzzahlen verzeichnen konnte.

Apple vs. Samsung

Samsung streitet hingegen die besagten Vorwürfe vehement ab. Die Südkoreaner sind der Meinung, dass Google mit dem Betriebssystem Android die besagten Funktionen bereits integriert habe. Samsung habe diese Features lediglich genutzt, die Google geboten hatte.

Der Professor John Hauser führte zur Untermauerung seiner These eine Studie durch. Dabei befragte er je rund 500 Besitzer von Smartphones und Tablet-Computern von Samsung. Diese bestätigten ihm, dass ausschlagende Funktionen, die Apple erfunden habe, einen wichtigen Grund zum Kauf darstellten. Hauser ist demnach auf der Seite seines Auftraggebers und sagte aus, dass der Einfluss der iPhone-Funktionen bei Samsung-Smartphones zu erkennen sei. Im Detail dreht es sich hier unter anderem um die Slide-to-Unlock-Geste zum Freischalten vom Startbildschirm sowie um die Autokorrektur bei der Eingabe von Wörtern mithilfe der virtuellen Tastatur.

Apple: Samsung hat sieben Erfindungen kopiert

Im besagten Prozess, der derzeit in Kalifornien verhandelt wird, klagt Apple aufgrund von sieben Patenten gegen Samsung, da diese hierin dargestellten Erfindungen von Samsung kopiert wurden. Besonders auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass die meisten der von Apple angebrachten Features bereits in Googles Android vorhanden sind und somit nicht klar zu bestimmen ist, inwieweit Samsung hier schuldig ist oder möglicherweise sogar freigesprochen werden sollte.

Doch nicht nur Apple klagt gegen Samsung. Laut den Südkoreanern habe Apple ebenso 5 Patente verletzt. Samsung fordert hierbei ebenso einen nicht unerheblichen Schadenersatz in Höhe von 7 Millionen US-Dollar. Der Prozess soll in wenigen Wochen mit einem Urteil beendet werden. Bis dahin werden mit Sicherheit noch einige Details beider Parteien an das Licht der Welt kommen.

Apple vs. Samsung: Gutachter bestätigt bessere Samsung-Verkaufszahlen aufgrund von iPhone-Funktionen
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


16 Kommentare

  1. Thomas AppSamHua

    EIN VON APPLE BEAUFTRAGTER GUTACHTER…….., sagt schon alles und steht ja auch im Artikel.

    also DESIGN KOPIERT ODER NICHT; aber an so einem Gedöns wie Side to unlock
    lags bestimmt nicht.
    Ist ein schönes Wiedererkennungsmerkmal für Appleprodukte, aber deswegen kauf ich mir bestimmt nicht mein IpaD:

  2. Thomas du willst auch wieder nur das verstehen, was du verstehen willst!
    Die Sache ist weitaus Tiefgründiger

  3. Nein, ich denke ein Retina oder AMOLED, sowas ist ausschlaggebend für eine Verkaufsentscheidung, aber nicht PinchtoZomm oder SidetoUnlock.

  4. Thomas AppSamHua

    mißverständlich :-)

    ein Retina/AMOLED oder nichts von beiden ist jeweils für ausschlaggebend

  5. Schau’n wir mal, ob Samsung den Kopf aus der „2 Milliarden Schlinge“ herausbringt. Bei dieser Summe würde ich auch alle Gutachter auffahren die greifbar sind.
    Ist den eigentlich die 1 Milliarde aus der vorangegangenen Klage schon geflossen?

  6. retina den begriff gibt es eben so wenig wie die pyrmont kirsche mon moncherie!!!

  7. sry… aber ernsthaft??? „[…]ein vom iPhone-Hersteller beauftragter Gutachter […]“ ….. ja ne ist klar :D

  8. Zitat Thomas :

    Nein, ich denke ein Retina oder AMOLED, sowas ist ausschlaggebend für eine Verkaufsentscheidung, aber nicht PinchtoZomm oder SidetoUnlock.

    Slide to unlock ect. Machen aber erst das Erlebnis aus. Dieses Easy to use. Samsung fühlt sich ja ertappt und zeigt seinerseits auf Google…

  9. Und genau das ist die Kernfrage, die evt. dazu führen kann das die Klage abgewiesen wird im Punkt SidetoUnlock.

  10. Das ganze hat angefangen als alle großen konkurrenten apple den krieg erklärt haben. Und zwar mit ihrer allianz, aus der das android entstand.

    Bsp.: apple bringt erstes desktop computer, IBM und Microsoft bringen Klone.
    Apple bringt einen einzigartigen System für mobiles, kurze zeit später kommen die von open handset alliance mit ihrem Android bzw. iOS klon.
    Noch Fragen?
    Allein dass sie smartphones herstellen ist eine straftat. Patente kann man sich erkaufen, samsung und google weigern sich, und kommen damit durch. Apple besteht nur auf sein recht.

  11. „vom iPhone-Hersteller beauftragter Gutachter“ Da braucht man den restlichen Teil gar nicht zu lesen…

  12. Ja wenn Apple nicht mehr weiter weiß dann kommen sie halt mit dem.
    Ziemlich Wertlos das ganze aber wenn man seinen Mist halt verkaufen muss dann greift man auf gekaufte Gutachter und dergleichen zurück!
    Apple sollte sich mal lieber wieder hinsetzen und etwas energie in ihre Geräte stecken dann würden sie nicht nur Android hinterherlaufen und hätten auch wieder Gründe warum man sich ein Apple Gerät kaufen sollte.

  13. Zitat Ululu :

    Apple sollte sich mal lieber wieder hinsetzen und etwas energie in ihre Geräte stecken dann würden sie nicht nur Android hinterherlaufen und hätten auch wieder Gründe warum man sich ein Apple Gerät kaufen sollte.

    Siehst Du das echt so? Traurig

  14. @pancho:
    Ja du sagts es….das ist ziemlich traurig!

  15. Kindergarten….

    In der Autobranche, wo wirklich jedes Auto dem anderen ähnelt, gibt es diesen Kinderkram nicht.

  16. Zitat Datenkralle :

    Kindergarten….

    In der Autobranche, wo wirklich jedes Auto dem anderen ähnelt, gibt es diesen Kinderkram nicht.

    Gibt es dort genauso.