Home » OS X » OS X: Apple schaltet auf offene Beta um

OS X: Apple schaltet auf offene Beta um

Seit gestern hat Apple das Beta-Programm für OS X maßgeblich verändert. Die Beta-Versionen von OS X stehen nun nicht mehr nur registrierten Entwicklern zur Verfügung. Stattdessen kann sich nun jeder Nutzer an den Beta-Tests beteiligen.

Beta-Test nach Anmeldung

Dazu müsst ihr euch im Entwicklerportal von Apple anmelden und ein kleines Beta-Installations-Tool herunterladen. Anschließend werden euch im Mac App Store auch Betaversionen zum Runterladen angeboten. Vor dem Runterladen und Installieren der ersten Betaversion solltet ihr ein Backup von eurem System machen.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um Betaversionen und eben nicht um finale Versionen handelt. Das heißt, dass der reibungslose Betrieb mit dem System nicht gewährleistet werden kann. Wer seinen Mac täglich benötigt, sollte also von der Installation einer solchen Betaversion absehen.

OS X Mavericks war das erste OS X Update, dass Apple kostenlos angeboten hat. Es ist anzunehmen, dass auch die Nachfolgerversion, die momentan noch unter dem Codenamen Syrah läuft, kostenlos sein wird. Mit der offenen Beta hofft Apple, Fehlern im System schneller auf die Schliche zu kommen.

OS X: Apple schaltet auf offene Beta um
4.36 (87.27%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Und jetzt von mir. Wie geil ist das denn!!!!

  2. Wie geil ist das denn bitte?!