Home » App Store & Applikationen » Massive Sicherheitslücke: Messenger-App Viber speichert Daten ohne Verschlüsselung

Massive Sicherheitslücke: Messenger-App Viber speichert Daten ohne Verschlüsselung

Die Messenger-App Viber beinhaltet eine große Sicherheitslücke. Wie Sicherheitsforscher bestätigten, werden Bilder, Videos und Standortdaten des Nutzers umverschlüsselt gespeichert und auch versendet. Somit können Angreifer theoretisch die Dateien abrufen, sofern die Kenntnis der URL besteht. Die Entwickler von Viper meldeten sich bereits zu Wort und bestätigen die Problembehebung. Des Weiteren wurden zugleich entsprechende Updates angekündigt, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Messenger-App Viber

Die Forscher der University of New Haven haben ein Video auf YouTube veröffentlicht, indem die Sicherheitslücke in der Praxis demonstriert wird. Das Abrufen der URLs von Viber ist demnach in einem frei zugänglichen WLAN-Netz möglich, wie zum Beispiel im Hotspot, den verschiedene Provider und Städte zur Verfügung stellen.

Updates folgen in Kürze

Gegenüber den Kollegen von Cnet meldete sich eine Sprecherin von Viber zu Wort und kündigte Aktualisierungen für die Apps für iOS und Android an. Dieser Updates werden heute eingereicht und nach einer Prüfung zum Download bereitgestellt. Solltet Ihr die Messenger-App Viber nutzen, so beobachtet am besten zeitnah, ob das Update bereits erhältlich ist. Die Nutzung solltet Ihr zudem bis zur Aktualisierung einschränken.

Massive Sicherheitslücke: Messenger-App Viber speichert Daten ohne Verschlüsselung
4.5 (90%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*