Home » Software » Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen

Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen

Mac-User sollten sich wieder mal in Acht nehmen, denn es gibt wieder eine Malware, die die Runde macht. Sie ändert die DNS-Einstellungen und leitet damit den Traffic um, in der Hoffnung, interessante Daten abzugreifen. Das dürften vor allem Login-Daten sein. Die Malware kann aber noch viel mehr.

Schadsoftware im Umlauf

Wie Hacker News berichtet, treibt auf dem Mac eine neue Malware ihr Unwesen. Sie wurde auf den Namen OSX/MaMi getauft und ändert DNS-Einstellungen, leitet also so gut wie den gesamten Traffic ins Internet um. Allerdings macht sie noch viel mehr, sie kann auch Screenshots erstellen, Maus-Events provozieren, womöglich Programme ausführen und Code nachladen.

Anti-Virus-Programme erkennen die Malware derzeit nicht. Allerdings will Patrick Wardie, der vormals bei der NSA war und nun mit Sicherheitsforschung seine Brötchen verdient, eine kostenlose Firewall veröffentlichen, die die Malware unschädlich macht.

Wie genau sich die Malware einnistet, ist bislang nicht abschließend geklärt – wie immer sollte man vorsichtig sein, wenn man Programme öffnet und generell skeptisch sein, wenn ein unbekanntes Programm aus dem Nichts nach dem Passwort fragt.

Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*