Home » iOS » Aktuellste Android-Version ist nur auf 8,5 Prozent aller Geräte installiert

Aktuellste Android-Version ist nur auf 8,5 Prozent aller Geräte installiert

Google hat nun ein Update zur Verteilung der unterschiedlichen Android-Versionen veröffentlicht. Demzufolge konnte sich der Anteil der aktuellsten Version Android 4.4 alias KitKat auf 8,5 Prozent verbessern. Im Vergleich zur letzten Datenerhebung aus dem April verbesserte sich dieser Wert demnach um 3,2 Prozentpunkte.

Android Statistik

Am stärksten ist noch immer Android 4.1.x Jelly Bean mit 33,5 Prozent verbreitet. Danach folgt Android 4.2 mit 18,8 Prozent. Auf dem dritten Platz rangiert zudem die sehr alte Version Android 2.3.3 bis 2.3.7 alias Gingerbread (16,2 Prozent).

Die Zahlen im Vergleich zu Apple

Android-Nutzer haben des Öfteren mit dem großen Nachteil zu kämpfen, dass die Hersteller der verschiedenen Modelle die aktuellste Android-Version nicht unterstützten und somit kein Update anbieten. Dies sorgt zum einen dafür, dass die betroffenen Nutzer nicht von neuen Android-Funktionen profitieren können. Zum anderen erfolgen auf diesem Weg auch keinerlei Updates in puncto Sicherheit. Bei Apple ist die Verteilung des jeweils aktuellsten Systems bei mobilen Geräten deutlich besser. Ende März 2014 haben bereits 85 Prozent aller Nutzer iOS 7 oder neuer auf ihren Geräten installiert.

Aktuellste Android-Version ist nur auf 8,5 Prozent aller Geräte installiert
4 (80%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


14 Kommentare

  1. Also wir haben auf unseren neuen 5 Zöllern auch nur 4.2 drauf.

    Aber System läuft in absoluter Perfektion mit weniger Abstürzen wie beim IPad Air.
    Zugegeben auch beim Air sind die Abstürze nach dem letzten Update gottseidank deutlich weniger geworden.

  2. Rudolf Gottfried

    „Aber System läuft in absoluter Perfektion mit weniger Abstürzen wie beim IPad Air.“
    Märchenonkel.

  3. Seit nem halben Jahr ein iPad Air und noch nie ein Absturz gehabt.

    Die 8,5 Prozent sind wahrscheinlich die Leute die ein bisschen Ahnung von den Produkten haben. Der Rest hat sich den Mist nur geholt weils günstiger war und wissen nichteinmal was ein Update ist…

  4. Dann schaut mal auf die Bestätigungen die es beim Absturzthema gab hier letzten.

    Oder googeln mit Absturz ipad Air.

    Erst mit dem letzten Update ist es weniger geworden.

  5. @ die beiden Träumer vor mir

    Googelt mal nach Absturz und Ipad Air.

    Der 23.1.14 wird Euch bilden.

  6. Selbst Apples Pressesprecherin hat sich zu den Ipad Airabstürzen bestätigende geäußert.

  7. Wieso sollte ich ein Träumer sein wenn ich noch nie ein Absturz mit dem iPad hatte? Mehr hab ich nicht gesagt. Man kann genauso gut nach abstürzen mit android Tablets suchen und findet genauso viele Ergebnisse

  8. Ganz einfach die 8,5% haben ein Handy dessen Software unterstützt, die anderen haben irgendein Discounter Telefon wo nichts anderes Installiert werden kann.

    Zudem ist der Akku immer noch zu entfernen da man dies im Stunden Eytum tun muss :-)

    Gruß

  9. Zitat Basta :

    Wieso sollte ich ein Träumer sein wenn ich noch nie ein Absturz mit dem iPad hatte? Mehr hab ich nicht gesagt. Man kann genauso gut nach abstürzen mit android Tablets suchen und findet genauso viele Ergebnisse

    Dafür muss du das iPad erst einmal haben um die Häufigkeit der Abstürze zu bestätigen. „““Banger“““

  10. @ Markus

    Hab ich seit Mitte November? Wo genau ist dein Problem? Wirklich intellektuell scheinst du mit deinem „banger“ nicht zu sein.

  11. Zitat Basta :

    @ Markus

    Hab ich seit Mitte November? Wo genau ist dein Problem? Wirklich intellektuell scheinst du mit deinem „banger“ nicht zu sein.

    Du kleiner Lügner „“““BANGER““““

  12. Zitat Markus :

    Zitat Basta :

    @ Markus

    Hab ich seit Mitte November? Wo genau ist dein Problem? Wirklich intellektuell scheinst du mit deinem „banger“ nicht zu sein.

    Du kleiner Lügner „“““BANGER““““

    Markus halt doch endlich die Fresse wenn nur so Mist raus kommt mein gott

  13. Das liegt auch an den Herstellern, die einfach nicht gewillt sind neue Updates zu liefern oder weil schlichtweg die Hardware zu schwach für die neueste Software ist. Ich meine das neue iOS läuft ja auch alles andere als flüssig auf sehr alten Geräten. Ansonsten: mit Google Nexus-Geräten hat man so ziemlich die gleiche Ausgangslage wie Apple mit garantierten Updates.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*