Home » App Store & Applikationen » Google Maps: Update auf 3.0 bringt Offline-Maps

Google Maps: Update auf 3.0 bringt Offline-Maps

Nach der Veröffentlichung der Apps für Google Docs und Tabellen hat Google nun auch Google Maps für iOS auf die Version 3.0 aktualisiert. Die neue Version kommt neben anderen Verbesserungen auch mit Offline-Karten.

Offline-Karten für Navigation ohne Internet

Die Karten aus Google Maps können nun heruntergeladen und offline gespeichert werden. Damit kommt Google Maps Usern entgegen, die viel Reisen und so teure Roaming-Gebühren vermeiden. Um dies zu nutzen, muss man sich mit seinem Google-Konto in der App anmelden. Danach kann man Bereiche auswählen und die entsprechenden Karten im Cache ablegen. Nach 30 Tagen werden diese jedoch automatisch wieder gelöscht.

Außerdem hat Google die Turn-by-Turn-Navigation von Google Maps erheblich verbessert. Die App empfiehlt nun die Spur, in der der User fahren sollte (bisher nur in den USA und Kanada) und macht es einfacher, alternative Routen anzeigen zu lassen.

Auch die Navigation für Fußgänger und öffentliche Verkehrsmittel wurde verbessert. Der Nutzer kann nun außerdem nach Bars und Restaurants anhand von Kriterien wie Öffnungszeiten, Preisen und anderen Variablen suchen.

Neben kleineren Stabilitätsverbesserungen hat Google des weiteren den Dienst Uber in die App integriert.

Google Maps: Update auf 3.0 bringt Offline-Maps
3.86 (77.14%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Ist super geworden.

  2. Ja! Eine echte Alternative zur IOS Maps!
    Da auch Autobahnen vermeiden etc ausgewählt werden kann.
    Unterwegs werden einem Alternativrouten angezeigt.

    Jetzt noch wie bei Apple, Standby Navigation inkludieren und sie ist Top! ;-)

  3. Klingt sehr gut, die App kann auch was … aber es ist halt Google und kommt deshalb für mich nicht in Frage.

    Offline finde ich „Navi“ von Skobbler unschlagbar und als reine Offline-Karten-App kann ich nur „PocketEarth“ empfehlen, hat super detaillierte Karten und einen sehr großen Funktionsumfang (beide basieren auf OpenStreetMap).