Home » App Store & Applikationen » Apple geht gegen gefälschte Bewertungen im App Store vor

Apple geht gegen gefälschte Bewertungen im App Store vor

Ein wichtiger Faktor für Entwickler im App Store sind Userbewertungen. Nicht nur, dass viele Nutzer die Bewertungen als Entscheidungshilfe für oder gegen eine App heranziehen, die Bewertungen sind inzwischen auch ein Faktor in Apples Ranking-Algorithmus für die App Store Suche. Daher gibt es einen nicht unbeträchtlichen Anteil unter den Entwicklern, der den eigenen Apps mit gefälschten Bewertungen unter die Arme greift. Diese Praxis hat inzwischen schon so sehr um sich gegriffen, dass Entwickler, die dies nicht tun, schnell das Nachsehen haben können. Außer natürlich, ihre App ist einfach perfekt. Bei fünf Sterne Bewertungen, die noch dazu sehr kurz ausfallen, liegt inzwischen automatisch der Verdacht nahe, dass sie gefälscht sind. Das hat auch Apple erkannt – und möchte etwas dagegen unternehmen.

apps-on-iphone

Apple entfernt gefälschte Bewertungen

In den letzten Wochen hat Apple vermehrt begonnen, falsche Bewertungen aus dem App Store zu entfernen. Die wurde im Mai in einem Forum diskutiert, wo mehrere Entwickler sich beschwerten, dass eine nicht gerade geringe Anzahl ihrer Bewertungen verloren gegangen sei. Keiner von ihnen gab jedoch zu, Bewertungen gefälscht zu haben.

Leider ist dies inzwischen aber eine häufig genutzte Maßnahme. Es gibt Entwickler, die auf Freelance-Jobbörsen nach Bewertungen fragen und auch Drittanbieter, die falsche App Store Bewertungen verkaufen. “I know some developers that were buying 50–100 reviews and ratings… all 5 star at one time. It was pretty obvious”, so ein Entwickler in dem Forum.

Die Kollegen von TechCrunch haben sich durch diesen Foren-Thread dazu animiert gefühlt, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie fanden heraus, dass es sich nicht nur um Hörensagen handelt, sondern dass Apple zumindest in einigen Fällen tatsächlich Bewertungen gelöscht hat.

Teilweise handelt es sich um extreme Fälle

Doch wie stellt Apple fest, welche Bewertungen gefälscht sind? Interveniert wird scheinbar nur in offensichtlichen Fällen. So fand TechCrunch zum Beispiel eine simple, schlecht gemachte App namens “Better Fonts Free…”, die einige Tausend Bewertungen hat. Kurze Zeit vorher hatte die App aber noch über 20.000 Bewertungen, viele davon mit 5 Sternen. Der einzige Weg, auf dem dies geschehen kann, ist durch Intervention von Apple.

Dieses Vorgehen legt Apple dann an den Tag, wenn eine App verdächtig viele gute Bewertungen hat. Dies wird teilweise durch das Unternehmen selber aufgedeckt, teilweise gibt es Hinweise von außen.

Ein unausgereiftes System

Apple kann auf diese Weise jedoch nur gegen Bewertungen vorgehen, die offensichtlich gefälscht sind. Das greift deshalb auch nur bei Apps, die wirklich im großen Stil Bewertungen fälschen. Das ist an sich erst einmal nichts schlimmes, denn ein paar gefälschte Bewertungen wirken sich nicht wirklich aus.

Allerdings scheint Apple die Löschungen noch nicht in ein formales System überführt zu haben. Im App Store gibt es immer noch mehr als genug Apps mit einer großen Anzahl offensichtlich gefälschten Bewertungen. Es wäre wünschenswert, dass Apple dagegen konsequent vorgeht, um ungerechtfertigte Platzierungen einer App in der App Store Suche zu verhindern.

Apple geht gegen gefälschte Bewertungen im App Store vor
4 (80%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Ein weiteres Problem sind Leute, die keine vernünftige Rezension schreiben können. Heutzutage sind die Kiddies doch gar nicht mehr der deutschen Rechtschreibung mächtig, geschweige denn ist es ihnen möglich, etwas nachvollziehbar auszudrücken. Zitat aus einer von Millionen Rezensionen: „Der App ist super. Ich weiß zwar nicht, ob sie funktioniert, aber geil“.

  2. schlimm ist auch die art von leuten die wirklich guten Apps dann 1sterm geben mit dem Text.. „alles nur Englisch so ein schrott“ oder so ähnlich.. da könnt ich ausflippen ^^

  3. @rick
    Das was du von anderem forderst, nämlich Texte mit Inhalt, solltest du lieber selbst beherzigen. Bisher lese ich von dir nur Beleidigungen an die Redaktion und die Leser. Du solltest wieder unter deinen kleinen Stein kriechen.

  4. @ Maddin: Stimme Dir 100% zu!! Manche User sind einfach nur zu blöd und die App ist es schuld!

    Das krasseste Beipiel habe ich mal einer App für Autobahnraststätten in Österreich gesehen: „…bei mir in der Nähe keine Ergebnisse, deshalb 1 Stern…“
    Der User wohnte in Baden-Würtemberg