Home » Apple » TSMC liefert erste Chips für das iPhone 6 – Samsung hat das Nachsehen

TSMC liefert erste Chips für das iPhone 6 – Samsung hat das Nachsehen

Nach einem Bericht des Wall Street Journal ist es Apple endlich gelungen, sich von Samsung als alleinigen Zulieferer für die A-Serien-Chips der iOS-Geräte zu verabschieden. Auch wenn Samsung bereits letztes Jahr die Exklusivität in den Zuliefererverträgen verlor, war es bisher dennoch nicht sicher, ob der Mitbewerber TSMC Apples Nachfrage befriedigen kann.

Laut dem WSJ ist dies gelungen, und TSMC hat bereits im zweiten Quartal 2014 mit der Auslieferung der neuen Generation von SoCs für das iPhone, dem A8, begonnen.

Apple distanziert sich von Samsung

Dies ist ein wichtiger Schritt für Apple. Das Unternehmen hat bereits seit Längerem versucht, sich von Samsung als Zulieferer für die A-Prozessoren zu lösen. Dies ist nun nicht vollständig gelungen, aber mit der Lieferung durch TSMC ist Apple nicht mehr alleine von Samsung abhängig. Dies dürfte sich auch bei den Verhandlungen mit beiden Firmen als vorteilhaft erweisen.

Die A8 Prozessoren nutzen den 20 nm Prozess, der gegenüber der bisher verwendeten 28 nm Technologie in puncto Effizienz und Leistung pro Watt im Vorteil ist.

Weitere Zusammenarbeit mit TSMC ist geplant

TSMC und Apple sind laut dem WSJ auch schon dahingehend übereingekommen, die Zusammenarbeit für weitere Chips im Jahr 2015 fortzusetzen. TSMC hat in Apple einen wichtigen Kunden gewonnen. Laut mehreren Analysten soll das Unternehmen aus Cupertino den Umsatz von TSMC bereits in diesem Jahr um 10 Prozent steigern. Der Umsatz im letzten Jahr lag bei 597 Milliarden Taiwan-Dollar, was umgerechnet etwa 14,65 Milliarden Euro entspricht.

TSMC

Momentan ist unklar, wie die Verteilung der Liefermenge zwischen TSMC und Samsung aussieht. Es ist davon auszugehen, dass Apple sich zumindest kurzfristig nicht ganz von Samsung lösen kann. Allerdings wird das Unternehmen die Bestellmenge bei TSMC wohl immer weiter nach oben fahren, da das Taiwanesische Unternehmen nicht mit Apple auf dem Markt konkurriert.

Rückschlag für Samsung

Für Samsung bedeutet diese Meldung einen Rückschlag. Seit dem ersten iPhone aus dem Jahr 2007 war das koreanische Unternehmen exklusiver Lieferant für die A-Serien-Chips. Auch ist der Zeitpunkt unpassend, da Samsung erst kürzlich vermelden musste, dass der Gewinn aus dem operativen Geschäft im letzten Quartal erheblich zurückgegangen ist. Das Unternehmen hätte die zusätzlichen Aufträge von Apple gut gebrauchen können.

Auf dem Smartphone- und Tablet-Markt sind Apple uns Samsung seit Jahren Konkurrenten. Gleichzeitig liefert das Unternehmen aus Südkoreaner aber bereits seit Langem Bauteile für Apples mobile iOS-Geräte.

Die Beziehungen zwischen den beiden Unternehmen trüben sich aber zusehends ein. 2011 verklagte Apple Samsung wegen Patentrechtsverletzungen, und seitdem herrscht zwischen den beiden Unternehmen ein juristischer Krieg, der auch bereits zu einigen Urteilen zugunsten Apples führte.

Angeblich bezieht Apple inzwischen keine iPhone-Bildschirme mehr von Samsung, und auch was das iPad angeht, wurden die Bestellungen zurückgefahren. Apple schichtet außerdem seit vorletztem Jahr zunehmend Bestellungen von Speicherchips von Samsung zu anderen Unternehmen um.

TSMC liefert erste Chips für das iPhone 6 – Samsung hat das Nachsehen
3.53 (70.59%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Sehr gut!! Ich hasse samsung!!

  2. Welch geistreicher Kommentar!!!

  3. Sprachbedarfstyp

    Korrekt, ich verabscheue Geräte der Marke Samsung!

  4. Ich mag Geräte der Firma Samsung. :-)

    Und wie wird’s wie immer kommen ?????

    Nach 2 Monaten wird eine rekativ hohe Fehlerhäufigkeit auffallen, man man erhöht Samsungs Anteil.

    The Same Procedure as every Year.

    Zugegeben, sonstig den vergangenen Jahren immer bei Displays…..

  5. @thomas,

    Wenn du sowas prognostizierst wird es diesmal wohl anders kommen. Meist passiert das Gegenteil von dem was du hier prognostizierst. Weiss hier ja jeder..

  6. Samsung kann Fernseher bauen, und vieles mehr, aber Tablets und Handys eher nicht.

  7. @ Ispeedy

    Deswegen gewinnen auch fast immer Samsung Smartphones die Vergleichstetst.. Gut bisher hatten die Iphones ja auch grössenmäßig kein konkurrenzfähiges Display, somit Multimedianachteile bei der Punktevergabe in den vergleichsttests.

    Kein anderer Lieferant liefert gleichzeitig so hohe Stückzahl bei so guter Qualität. Das muss auch der größte Applefan akzeptieren.

    An Samsung führt für einen Qualitäsanbieter wie Apple kein Weg an Samsung vorbei.

    Wir werden es wie jedes Jahr erleben, Stichwort LG, Sharp und tausend andere bei Displayschrott z.B.

  8. 70 % der Produktion behält zunächst Samsung.

    Lt. AllaboutSamsung.

  9. @Thomas,

    Allabut Samsung hast du ja auch tlw. zitiert als es um die Vorstellungstermine des Prime geht. Wann bekommst eigentlich mit das deine Quellen allesamt Grütze sind?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*