Home » iPad » iPad Mini 3 soll 30 Prozent dünner werden

iPad Mini 3 soll 30 Prozent dünner werden

Aktuellen Medienberichten zufolge wird Apple den Nachfolger des iPad Mini mit Retina Display noch Ende des Jahres auf den Markt bringen. Als Hauptneuerung soll unter anderem eine Schlankheitskur im Vordergrund stehen. Aus Zuliefererkreisen heißt es, dass das neue iPad Mini 30 Prozent dünner werden soll. Das aktuelle iPad Mini ist 7.5 mm dick, während das neue Model nur noch 5.28 mm messen soll.
Apple iPad Mini

iPad Mini 3

Derartige Spekulationen aus Quellen von Fernost sind stets mit einer gesunden Skepsis zu betrachten. Insgesamt strebt Apple jedoch danach die hauseigenen Geräte so dünn wie möglich zu gestalten. Dabei wird jedoch auch immer ein entsprechender Spagat zwischen einem schlanken Durchmesser und der Leistungsfähigkeit anvisiert. Sollte das neue iPad Mini in der Tat 30 Prozent schlanker ausfallen, wäre das natürlich ein Hit. Der Release gegen Jahres-Ende wäre ebenfalls nicht weiter überraschend, da Apple auch das Weihnachtsgeschäft fokussiert und sich hier das iPad Mini bekanntlich ziemlich gut verkauft.

Im Rahmen des Quartalsberichts gestern Abend schwärmte Apple Chef Tim Cook förmlich vom iPad. Er selbst verrichtet 80 Prozent seiner Arbeit auf dem Tablet. Den Aussagen des Apple Chefs zufolge befindet sich der Tablet-Markt wortwörtlich noch im „Kindesalter“. Es steckt somit noch sehr viel Potential im iPad, welches Apple fortan auch weiterhin ausschöpfen wird. Die iPad Kunden sind mit den Geräten sehr zufrieden. Beim iPad Mini liegt die Zufriedenheit der Käufer sogar bei 100 Prozent. Ein bevorstehendes Update des iPad Mini dürfte also keinesfalls schaden.

Quelle: redmondpie.com via EconomicDailyNews

iPad Mini 3 soll 30 Prozent dünner werden
3.95 (79.09%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Ich halte absolut nichts von diesem Schlankheitswahn. Gerade bei größeren Geräten wünsche ich mir schon eine gewisse Stabilität, die sich auch so anfühlt. Bei 5,6mm hätte ich immer das Gefühl, dass gleich etwas zerbricht. Wieso muss alles immer dünner sein? Libeer den Akku noch stärker machen.

  2. Kann da nur zustimmen. Warum muss alles immer dünner und dünner werden. Einfach mal das Gehäuse gleich lassen, die Technik schrumpfen und den Akku doppelt so groß…. Gerade beim iPhone wäre das doch sowas von angebracht :/
    Allerdinga denke ich werden wir eher in die Richtung gehen 3mm Geräte und alle 30 Minuten aufladen… Per Induktion in der Hosentasche oder son Mist… Aber naja vielleicht fällt ihnen auch einfach nichts anderes mehreib was man „verbessern“ kann

  3. Beim iPhone sehe ich das genauso. Hier wäre mir ein Tag zusätzlicher Akkuleistung (mehr ist wohl utopisch) deutlich wichtiger als ein schlankeres Gerät. Schon das 5er hätte für mich nicht dünner sein müssen.

    Das 4er ist eh in meinen Augen vom Design her das absolut geilste technische Gerät überhaupt, und nicht mehr zu toppen.

    Das 5er ist da schon schwächer. Und wenn sie jetzt mit den abgerundeten Ecken und diesen Linien auf der Rückseite kommen, dann war es das mMn mit dem Alleinstellungsmerkmal des iPhone-Designs.

    Natürlich ist dünner immer auch attraktiv und ein Zeichen von Ingenieurskunst, aber die Akkulaufzeit ist beim iPhone nunmal stark verbesserungswürdig.

    Beim iPad (mini) darf es für mich gern dünner werden, da die Laufzeit schon echt cool ist und gerade so ein größeres Gerät in schlank besonders gut wirkt. Für Stabilität wird Apple schon sorgen glaube ich…

    Bin jedenfalls sehr gespannt auf den Herbst :)

  4. Also glaube ich so noch nicht direkt, ABER:
    Beim iphone kommt die Technik zum einsatz, das Display auf das Glas zu laminieren um die dünne Bauweise zu erreichen. Beim ipad mini und Air noch nicht. Man sieht auch bei den ipads einen Luftspalt von ca 1,5-2mm zwischen Glas und Display. Könnte mir vorstellen, das hier auch bald die großen Displays laminiert werden können.

  5. Nein. Dünner ist das gehäuse schon, aber mit neuester technologie ist der akku sogar noch stärker! Wie bei iPad 4 auf iPad Air. Das neue hat einen stärkeren, dünneren & leichteren akku.

  6. @Azerty
    Das mag zwar sein, aber wenn man die Dicke beibehalten würde, könnte man noch mehr Akku mit neuer Technik verwenden und ich hätte bein Air Laufzeiten wie beim Yoga.

    Also von mir aus Dicke beibehalten.

  7. moinsen
    ah egal ob dick üder dünn solange es nicht zu heiß in der hand wird und es keine problme mit der wärmeabfuhr gibt, was wichtig wäre multiwindow 2 sachen oder 2 paralel darzustellen, hoffe das kommt auch

  8. Die Erde ist eine Scheibe, warum nicht auch das iPad mini :-)