Home » Apple Watch » Apple Watch: App-Screenshots dürfen aus dem Simulator stammen

Apple Watch: App-Screenshots dürfen aus dem Simulator stammen

Die Apple Watch soll in einem guten Monat auf den Markt kommen, unter anderem in Deutschland, aber App-Entwickler standen vor einem kleinen Problem: Denn die Screenshots durften nicht aus dem Simulator kommen – ein Ding der Unmöglichkeit. Diese Regel hat Apple nun geändert.

Zwar kann man noch keine Apps bei Apple einreichen, die von WatchKit Gebrauch machen und somit mit der Apple Watch zusammenarbeiten, aber das wäre aufgrund eines kleinen Lapsus bei der Formulierung der Regeln für Screenshots auch nicht möglich gewesen. Denn Apple hat in den Regeln vorgeschrieben, dass mindestens ein aussagekräftiges Bildschirmfoto gebraucht wird. Dieses muss allerdings auf einem echten Gerät erstellt worden sein und darf nicht aus dem Simulator stammen.

Da die Apple Watch aber noch nicht erhältlich ist, könnte es mit der Regel schwierig werden, viele Apps bis zur Markteinführung in den App Store zu bringen – vor allem, da Apple mittlerweile zwei Wochen für die Überprüfung von Apps braucht und Screenshots nachträglich nicht so einfach verändert werden können. Deshalb hat Apple die Regel jetzt angepasst und die Einschränkung entfernt – Screenshots für Apple Watch Apps dürfen nun also auch aus dem Simulator kommen, den Apple Entwicklern mit Xcode an die Hand gibt.

Wer als Entwickler seine App bereits fertiggestellt hat, muss sich dennoch etwas gedulden, denn Apple erlaubt momentan noch keine Apps, die WatchKit verwenden. In Anbetracht der Warteschlange von inzwischen zwei Wochen ist aber anzunehmen, dass Apple die Freigabe in den nächsten Tagen erteilt.

Apple Watch: App-Screenshots dürfen aus dem Simulator stammen
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Hm – der Elon Musk sprüht vor Ideen, hat Charisma und ist verhältnismäßig jung. Er hat Einen Bezahldienst gegründet, der mit PayPal fusioniert ist als es beiden Bezahldiensten nicht ganz so gut ging. Mit ihm an Bord vervielfachte sich der Wert Von PayPal. Ich glaube der passt wie die Faust aufs Auge zu Apple. Sogar als Ceo.
    Die Frage ist nur, ob er das will. Ich kann mir vorstellen, wenn Die Smartwatch floppt, hat der Tim ein Problem. Also wenn die Aktionäre jetzt schon nach Tesla schreien sehe ich das ganze nicht so abwegig…