Home » Apple » Beats-Chef: Apple und Beats haben dieselben Ziele

Beats-Chef: Apple und Beats haben dieselben Ziele

In einem Interview hat sich der Beats-Präsident Luke Wood über die Übernahme von Beats durch Apple ausgelassen. Darin heißt es, dass die beiden Unternehmen gut zusammenpassen, da sie dieselben Ziele verfolgen.

Mashable hat sich mit dem Beats-Präsident Luke Wood unterhalten. In dem daraus resultierenden Interview kam auch zur Sprache, wie er die Übernahme durch Apple sieht – und das ist durchaus positiv. Demnach verfolgen Apple und Beats dieselben Ziele – die Produkte müssen so sein, dass sich die Kunden damit identifizieren. Außerdem müssen Design, Technologie, Innovation und die einfache Bedienung gegeben sein. All das sei, was auch Steve Jobs immer anstrebte; Apple und Beats haben also dieselbe DNA, so Wood.

Außerdem bedauert er, dass Filesharing-Dienste und billige Ausgabegeräte eine ganze Generation versaut hätten. Das habe in den frühen 2000ern begonnen, als Musikpiraterie groß wurde. Die Leute gewöhnten sich an komprimierte Musik und wissen hohe Audio-Qualität gar nicht mehr zu schätzen. So langsam seien die Anforderungen aber wieder einer Änderung unterworfen und die Leute wollen wieder einen besseren Klang genießen.

Die ersten Beats-Kopfhörer wurden aber mit einem anderen Ziel entwickelt. So seien moderne Aufnahmeverfahren daran Schuld, dass auch „unkomprimierte“ Musik schlecht klingt. Das läge einfach daran, wie die Musik entstanden ist, nämlich nicht mehr mit echten Instrumenten. Mit Beats-Kopfhörern sei es möglich, trotz schlechter Tonquellen noch das Beste aus der Musik herauszuholen, so Wood.

Beats-Chef: Apple und Beats haben dieselben Ziele
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.