Home » iOS » iOS 9.1: Hey Siri mit Stimmtraining

iOS 9.1: Hey Siri mit Stimmtraining

Apple hat gestern die erste öffentliche Beta-Version von iOS 9.1 veröffentlicht, nachdem Entwickler schon seit Mittwoch damit hantieren dürfen, wenn sie wollen. Neben Unicode 8 hat nun ein neues Feature das Licht der Welt erblickt – Stimmtraining für Hey Siri.

In den Einstellungen unter Allgemein, Siri, „Hey Siri“ erlauben findet sich in iOS 9.1 ein neuer Einrichtungsprozess für das Feature. Dieser soll Siri an die Stimme ihres Chefs – also den Anwender – gewöhnen. Dokumentiert ist das seitens Apple nicht, aber das dürfte ein Zusatzfeature sein, das gegen „Hey Siri“-Missbrauch schützt.

Das iPhone 6s bekommt dank des neuen M9-Motion-Co-Prozessors die Möglichkeit, ständig auf „Hey Siri“ zu warten. Der Anschluss an eine Stromquelle ist dafür nicht mehr notwendig. In diversen sozialen Netzwerken haben sich schon einige zynische Kommentare ausgebreitet, die sich vorstellen, was wohl passiert, wenn man in der U-Bahn „Hey Siri, leg auf!“ ruft. Wenn Hey Siri aber nur auf die Stimme des Besitzers reagiert, ist dieses Problem aus der Welt.

Apple selbst hat Stimmerkennung schon eingesetzt. In Mac OS 9 konnte man sich mit einem eingespeicherten Satz beim System ohne Passwort anmelden – „My Voice Is My Password“. Auch bei Android gibt es eine solche Funktion, die dazu dient, „OK Google“ nicht auf jedermann reagieren zu lassen.

[via Mac Rumors]
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy