Home » Sonstiges » Samsung will auch Smartphones vermieten

Samsung will auch Smartphones vermieten

Apple hat auf der „Hey Siri“-Keynote ein Angebot vorgestellt, mit dem man ein iPhone leasen kann. So bezahlt man monatlich eine gewisse Gebühr und kann dann jährlich das neuste iPhone bekommen. Samsung soll nun ebenfalls ein solches Angebot starten.

Wie Forbes berichtet, soll Samsung ebenfalls daran interessiert sein, dass Anwender ein Smartphone der Koreaner leasen können, um so jedes Jahr die neuste Version zu erhalten. Apple hatte am 9. September im Rahmen der „Hey Siri“-Keynote das iPhone Upgrade Program angekündigt, das zunächst in den USA starten soll. Gegen eine monatliche Gebühr, die in Summe auf zwei Jahre gerechnet in etwa dem Kaufpreis zzgl. AppleCare+ entspricht, bekommt der Anwender stets das neuste iPhone.

Wie Forbes weiterhin berichtet, soll Samsung sein Angebot „in den nächsten Monaten“ offenbaren, ohne dabei genauere Angaben zu machen. Apple – wie auch künftig Samsung – folgen damit dem allgemeinen Trend, der weg geht von subventionierten Smartphones via Mobilfunkverträgen. Stattdessen bezahlt man eine monatliche Rate und kann den Mobilfunktarif nach eigenem Belieben wählen. Das bieten auch schon einige Mobilfunkanbieter an, beispielsweise o2 mit „Mein Handy“.

Auch in den USA, wo sowohl Apple als auch Samsung mit einem eigenen Angebot beginnen wollen, gibt es Mobilfunkanbieter, die diesen Dienst schon anbieten. Die größten sind dabei AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile. Bei ihnen kann man bereits heute iPhones und Samsung Galaxy-Smartphones auf diese Weise finanzieren.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy