Home » Apple » Amazon erklärt Verkaufstopp von Apple TV und Chromecast

Amazon erklärt Verkaufstopp von Apple TV und Chromecast

Amazon hat den Verkauf von Apple TV und Chromecast gestoppt, weil man darauf nicht ohne Weiteres Amazon Prime Instant Video nutzen kann – das ist soweit nichts Neues, aber nun hat sich der Amazon-Chef höchst persönlich im Interview dazu geäußert.

“Unsere Kunden erwarten den Amazon-Player”

Auf der Code Conference von Re/code hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos dazu geäußert, warum sein Unternehmen kein Apple TV und kein Chromecast mehr verkauft. Demnach sei das gar keine böse Absicht und schon gar nicht eine Unterdrückung der Konkurrenz. Schließlich verkaufe Amazon auch Roku, Xbox und PlayStation.

Jedoch sei es Amazon wichtig, dass der Prime-Video-Player auf den Geräten verfügbar ist – und zwar mit “akzeptablen Geschäftsbedingungen”. Natürlich kann man auf Wunsch auch mit Chromecast Amazon-Videos schauen, aber die Kunden erwarten, dass es einfach geht und wenn das nicht der Fall sei, dann schicken sie es zurück und sind enttäuscht – sie erwarten einfach, dass es geht.

Was allerdings “akzeptable Geschäftsbedingungen” sind, wollte Amazon nicht beantworten. Nilay Patel von The Verge fragte nach und gab als Beispiel an, dass Apple für Amazon auf 30% der Einnahmen verzichten sollte, was Bezos aber nicht kommentierte.

Seit Oktober kann man bei Amazon kein Apple TV und kein Chromecast mehr kaufen. Für Apple TV sei bereits eine Prime-Video-App in Entwicklung, aber diese ist noch nicht fertig.

Amazon erklärt Verkaufstopp von Apple TV und Chromecast
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*