Home » App Store & Applikationen » 1Password für Mac ist jetzt „gratis“ – aber nicht wirklich

1Password für Mac ist jetzt „gratis“ – aber nicht wirklich

Wer den Passwort-Manager 1Password über den Mac App Store gekauft hat, dem ist heute vermutlich ein Update zugeflogen. Hier lohnt es sich, die Liste der Änderungen zu lesen, denn die haben es in sich. 1Password wird „gratis“, zumindest technisch gesehen. Praktisch stellt AgileBit alle Neukunden auf das Abo-Modell um, das im letzten Jahr eingeführt wurde.

Abos für alle

Leasing ist bei Autos eine normale Sache, bei Software mittlerweile auch irgendwie. Nun trifft es 1Password. Wie der Hersteller in den Änderungen zu Version 6.6 mitteilt, ist das Programm nun kostenlos. Gemeint ist damit aber nur die 30-tägige Testphase. Danach kann man die Software mieten – ein Monat kostet 2,99 oder 4,99 Dollar (Einzelaccount oder Familienaccount), wenn man für ein ganzes Jahr im Voraus zahlt.

Immerhin versucht AgileBits die Nutzer, die anhand der Bewertungen gemessen schon deutlich aufgebracht sind, ein bisschen zu trösten. Demnach ändert sich für Bestandskunden nichts, sie werden das Programm weiterhin mit allen Funktionen nutzen können. Ob das eine dauerhafte Lösung ist wie bei der iOS-Version, die ebenfalls zunächst kostenpflichtig war und dann auf das Freemium-Modell umgestellt wurde, geht aus dem Text nicht hervor.

Die Kollegen von Mac Gadget malen allerdings den Teufel an die Wand und erwähnen zumindest die theoretische Möglichkeit, dass das nächste Major-Update (auf Version 7) auch für Bestandskunden den Stecker ziehen könnte. Als Alternative bliebe dann allenfalls übrig, die alte Version weiter zu verwenden, bis das Browser-Plugin nicht mehr funktioniert oder die App aufgrund von API-Änderungen in macOS den Dienst versagt.

1Password für Mac ist jetzt „gratis“ – aber nicht wirklich
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Schrecklich, diese Abo-Modelle, hoffentlich denken die lieben Menschen bei AgileBits noch um…

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*