Home » iPhone & iPod » iPhone 8: Das sollen die Preise sein

iPhone 8: Das sollen die Preise sein

In diesem Jahr wird das iPhone 10 Jahre alt – für Apple soll das ein Grund sein, mit einer guten Prise neuer Hardware das Jubiläum zu feiern. Das Ganze soll “iPhone 8” heißen und wird im Herbst erwartet. Aber günstig dürfte es nicht werden.

Nur mit viel Speicher zu haben

Simona Jankowski von Goldman Sachs hat in einem Forschungsbericht ihre Meinung kundgetan, was das iPhone 8 kosten soll. Ihrer Meinung nach wird sich Apple dafür entscheiden, das Smartphone mit OLED-Display lediglich in 128 und 256 GB anzubieten – eine 32-GB-Variante wie die meisten Modelle des iPhone 7 sie als Einstiegskonfiguration anbieten, soll es nicht geben.

Die Preise dafür sollen in den USA bei 999 und 1099 Dollar für 128 und 256 GB liegen. Dabei handelt es sich um Preise, bei denen die Mehrwertsteuer noch nicht berücksichtigt ist, da sie in den USA je nach Bundesland unterschiedlich ist. Sie hat ermittelt, dass Apple das iPhone 8 in der Herstellung 70 Dollar mehr kosten soll als das iPhone 7, allerdings schlägt Apple gleich 130 Dollar auf den Verkaufspreis.

Immerhin kommt der Preisschock nicht ganz unerwartet. Ein Preis um die 1000 Dollar wurde schon vorher spekuliert und ein Analyst der UBS-Bank glaubt sogar, dass nur das Top-Modell in 256 GB an den 1000 Dollar kratzen könnte. Zumindest Aktionäre dürfte das freuen, denn ein teures iPhone 8 wird den mittleren Verkaufspreis von Apple-Smartphones im Herbst nach oben treiben.

iPhone 8: Das sollen die Preise sein
4.05 (81%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. “Zumindest Aktionäre dürfte das freuen, denn ein teures iPhone 8 wird den mittleren Verkaufspreis von Apple-Smartphones im Herbst nach oben treiben.”

    Im Arsch soll den Aktionären das Geld stecken bleiben. Wer übertreibt, fliegt gerne mal auf die Schnauze. Mittlerweile gibt es zahlreiche Alternativen zum iPhone, da wird der Preis ausschlaggebend sein, ob man sich noch ein neues zulegt oder umsteigt. Dann sieht der Aktionär ganz schön in die Röhre.

  2. Ich bin dieses Jahr umgestiegen auf Samsung und bereue es noch nicht. Oled und induktive Laden dazu eine bessere Kamera und dank Gutschein und Bonus das s8 für 620€ bekommen. Ich hatte iPhones seit dem ersten Gerät jedoch mangels Innovation und der Preispolitik wollte ich wechseln!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*