Home » iPhone & iPod » Trotz hohen Preises: iPhone-X-Nachfrage soll erst 2018 befriedigt werden können

Trotz hohen Preises: iPhone-X-Nachfrage soll erst 2018 befriedigt werden können

Nicht weniger als die Zukunft des Smartphones soll es sein, das iPhone X. Dazu passend fällt auch der Preis aus – über 1000 Euro wird das Smartphone hierzulande kosten und kommt auch noch später auf den Markt, nämlich erst im November. Dennoch wird Apple Probleme damit haben, die Nachfrage zu befriedigen, heißt es von einem wohl-informierten Analyst.

Erst nächstes Jahr ohne Wartezeit

Es ist (in diesem Jahr) relativ offensichtlich, dass Apple mit der Produktion des iPhone X Schwierigkeiten hatte. Denn das iPhone 8 und iPhone 8 Plus kann bereits vorbestellt werden und soll am Freitag auf den Markt kommen, während das iPhone X erst am 27. Oktober vorbestellt werden kann und am 3. November kommen wird. Das soll aber noch lange nicht bedeuten, dass auch jeder eines bekommen wird, der eins haben möchte.

Wie aus einem Bericht von Ming-Chi Kuo von KGI Securities hervorgeht, sollen sich die Lieferzeiten des OLED-iPhones erst im Jahr 2018 erholen, aber auch noch nicht sofort, sondern erst im Laufe des ersten Halbjahres. KGI Securities senkt daher die Vorhersage für die Verkaufszahlen im Jahr 2017 von 45-50 Millionen Stück auf 40 Millionen Stück – aber dafür soll es 2018 richtig krachen.

Kuo genießt in der Branche ein hohes Ansehen, weil seine Vorhersagen immer recht präzise sind. Sollte er auch dieses Mal Recht behalten, wird das bedeuten, dass man einer der ersten sein sollte, der ein iPhone X am 27. Oktober bestellt, falls man das Smartphone bis Weihnachten haben möchte.

Trotz hohen Preises: iPhone-X-Nachfrage soll erst 2018 befriedigt werden können
3.92 (78.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*