Home » Apple » Tim Cook: Programmieren wichtiger als Fremdsprachen, Handy-Übernutzung ist nicht gut

Tim Cook: Programmieren wichtiger als Fremdsprachen, Handy-Übernutzung ist nicht gut

In einem neuen Interview mit The Guardian hat sich Apple CEO Tim Cook zu allen möglichen Bereichen beim Thema Bildung geäußert. Unter anderem sprach er über die Wichtigkeit des Programmierens und die Übernutzung von Technologie.

Starten wir gleich mit letzterem. Laut Cook gehe es Apple nicht darum, Produkte zu bauen, die extrem oft genutzt werden. Man habe nicht etwa Erfolg, wenn die Leute ständig an den Apple Produkte hängen würden. Der CEO führt ein Beispiel an: Sollte in einer Schulstunde über Literatur viel Technologie verwendet werden? Wahrscheinlich kaum, so Cook.

“I don’t believe in overuse [of technology]. I’m not a person that says we’ve achieved success if you’re using it all the time,” he said. “I don’t subscribe to that at all.”

Apple

Programmieren ist wichtiger als Fremdsprachen Lernen

Des Weiteren riss Cook das Thema Bildung und Programmieren an. Ginge es nach ihm, so würde man das Fach Programmieren schon längst an allen Schulen unterrichten. Der Apple Boss geht sogar soweit zu sagen, dass Programmieren im Zweifel sinnvoller zu lernen ist, als eine Fremdsprache. Hier würde ihm wohl nicht jeder zustimmen. Auch Cook gab zu, dass nicht jeder hier seiner Meinung sei. Dennoch sei das Programmieren eben mit der Zeit eine Sprache, mit der man 7 Milliarden Menschen auf der Welt erreichen könne. Das kann man so mit keiner Fremdsprache, müssen wohl sogar die härtesten Kritiker zugeben.

Was meint ihr? Ist Programmieren wirklich so wichtig?

Tim Cook: Programmieren wichtiger als Fremdsprachen, Handy-Übernutzung ist nicht gut
3.67 (73.33%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*