Home » Apple » Apple iPhone 2019er-Modelle ohne 3D-Touch

Apple iPhone 2019er-Modelle ohne 3D-Touch

Im Modelljahr 2019 sollen die Apple iPhones nicht mit 3D-Touch ausgestattet werden und diene der Kostenersparnis, berichtete das Wall Street Journal.

Die 3D-Touch Technologie wird seit dem Apple iPhone 6s verbaut, die die Stärke eines Fingerabdrucks ermittelt und dem Nutzer die Möglichkeit gibt, verschiedene Aktionen durchzuführen.

Grund sollen Kosteneinsparungen sein

Der Grund für den Verzicht auf einen auf Druck reagierenden Bildschirm seien dem Zeitungsbericht zufolge massive Kosteneinsparungen. Eine vergleichbare Funktion könnte der kalifornische Technologiekonzern mit Software lösen und hat dies bereits mit dem Apple iPhone XR versucht.

Die Apple Watch und andere Produkte werden weiter 3D-Touch erhalten. Heute wird erwartet, dass drei neue Modelle des Apple iPhone enthüllt werden.

Apple in der Krise

Im Weihnachtsquartal soll der Umsatz von Apple bei 84 Milliarden US-Dollar und damit deutlich unter den Schätzungen gelegen haben. Anfang Januar musste Apple-Chef Tim Cook daher eine Umsatzwarnung herausgeben. In der Folge rauschte der Börsenwert bereits um 450 Milliarden nach unten.

Das Apple iPhone SE bietet der Hersteller in den USA mittlerweile über seine Stores und dem Refurbished-Shop verbilligt an. Die Absatzkrise beim Apple iPhone wird das finanzstarke Unternehmen überstehen, weshalb verstärkte Investitionen in neue Bereiche wie den Gesundheitsmarkt, KI und Augmented Reality erfolgen.

 

Apple iPhone 2019er-Modelle ohne 3D-Touch
4.24 (84.76%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Oh je Apple, lasst bloß die Finger von der Sparschraube und vor allem von 3D-Touch. Da würde ich nur ungern drauf verzichten. Apple sollte lieber an ihrer Preisschraube drehen, und zwar abwärts, dann steigt auch der Absatz wieder.

  2. Ich kann meinem Vorredner nur recht geben. 3d- Touch möchte ich nicht mehr miesen!!!