Home » Apple » Zwei alte Apple iPhone-Modelle in Deutschland künftig mit Qualcomm-Chips

Zwei alte Apple iPhone-Modelle in Deutschland künftig mit Qualcomm-Chips

Apple wird in Deutschland die älteren Modelle iPhone 7 und iPhone 8 in Zukunft mit Chips von Qualcomm statt Intel ausstatten.

Wie 9to5mac am Donnerstag berichtete, sei dies notwendig gewesen, damit jedes aktuelle iPhone-Modell weiterhin erworben werden kann.

Grund ist Patentstreit mit Qualcomm

Als Grund für seine Entscheidung nannte Apple den bestehenden Patentstreit mit Qualcomm, der auch den deutschen Markt betrifft. Der Chiphersteller bewirkte nach einem Gerichtsurteil den Verkaufsstopp zweier iPhone-Modelle in Deutschland.

Zwischen den beiden Unternehmen herrschen rechtliche Streitigkeiten bezüglich überhöhter Lizenzgebühren, die Qualcomm verlange und das Apple Patente verletze. Von dem Verkaufsverbot in Deutschland waren die Modelle Apple iPhone 7, 8 und X betroffen, die dennoch bei Händlern und Mobilfunkgesellschaften erworben werden konnten.

Eigene Funkchips in Planung

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple an der Entwicklung eigener Funkchips arbeitet, um deutlich unabhängiger von Zulieferern wie Qualcomm oder Intel zu werden. Die Vorteile würden in geringeren Produktionskosten liegen und dass das Unternehmen damit wichtige Komponenten des Apple iPhone selbst produziert.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy