Home » Apple » Apple übernimmt Sprach-App-Unternehmen Pullstring

Apple übernimmt Sprach-App-Unternehmen Pullstring

Nach einem Bericht der US-Wirtschaftsseite Axios investierte Apple bis zu 40 Millionen US-Dollar für den Kauf des Unternehmens Pullstring.

Die Firma entwickelte eine Plattform, die es ermöglicht Apps für Amazon Alexa, Google Assistant oder andere Sprachassistenten zu erstellen und als Prototypen testen zu lassen.
Glass Siri

Sprach-App Firma Pullstring

Die Technologie von Pullstring befindet sich auch an Bord interaktiver Spielzeuge wie der Mattel Hello Barbie. Das Ziel der Firma bestand darin derartige Produkte zu entwickeln. Wie Axios schreibt, kostete die Übernahme 30 Millionen US-Dollar und weitere 10 Millionen US-Dollar soll das Management erhalten, sobald Zielvorgaben erreicht wurden.

Der Pullstring-Chef ist Oren Jacob, der einmal die Technikabteilung beim Animationsstudio Pixar leitete. Steve Jobs gründete einst Pixar. Welche Ziele Apple mit dem Kauf verfolgt, bleibt unklar.

Gegründet wurde Pullstring im Jahr 2011 von einigen Managern, die mal bei Pixar arbeiteten. Der Firmenwert belief sich nach Berechnungen von Risikokapitalgebern im Jahr 2016 auf 160 Millionen US-Dollar.

Sprachassistentin Siri

Von Pullstring könnte Apples Sprachassistentin Siri profitieren, deren Entwicklung in den letzten Jahren vernachlässigt wurde. Siri kam 2011 auf den Markt, ist auf dem Apple iPhone, iPad und iPod Touch vorinstalliert.

Die Apple Watch, MacOS, tvOS, iOS und Apple TV unterstützen Siri ebenfalls. Im Jahr 2016 verarbeiteten die Apple-Server wöchentlich rund 2 Milliarden Siri-Anfragen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy