Home » Apple » Apple soll an neuen HomePod, Apple TV, iMac und mehr arbeiten

Apple soll an neuen HomePod, Apple TV, iMac und mehr arbeiten

Nach einem aktuellen Bericht des US-Wirtschaftsdienstes Bloomberg arbeitet Apple trotz der Coronakrise weiter an neuen Produkten.

In der Pipeline seien ein neuer HomePod, iMac, Apple TV und weiteres.

Neue Produkte in der Entwicklung

Vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie arbeitet Apple weiterhin aus der Ferne an neuen Produkten, die früher in diesem Jahr erscheinen werden. Bloomberg zufolge handelt es sich dabei um einem überarbeiteten HomePod, Apple TV, preiswerte iPads, eine neue Apple Watch und ein neuer iMac.

Der Bericht geht nicht näher auf die Spezifikationen ein, doch die Produktentwicklung werde fortgeführt, weil die Mitarbeiter im Home Office aktiv sind. Bereits früher hatte Bloomberg über die Entwicklung eines neuen HomePod berichtet aber Details bleiben weiterhin offen.

Fokus auf Home Office

Der übergreifende Fokus des Bloomberg-Berichts liegt auf der neuen Kultur der Fernarbeit bei dem kalifornischen Unternehmen. Die Mitarbeiter nutzen neben den Apple-Diensten für die Kommunikation auch Anbieter wie Slack. Per Telefon- und Videokonferenz werden Besprechungen fortgesetzt.

Die Apple-Mitarbeiter sollen den FaceTime-Service, Slack, Jabber oder Cisco Systems WebEx für die Kommunikation verwenden, um eine Geheimhaltung zu gewährleisten. Zur Dateifreigabe beschränkt sich Apple auf seine Suite von Produktivitätssoftware, die aus Quipd and Box von Salesforce besteht.

Das Apple iPhone 12 werde Bloomberg zufolge normal im Herbst veröffentlicht. Neben Produkten würden sich auch neue Programme wie iOS 14 und watchOS 7 auf dem richtigen Weg befinden. Welche Mitarbeiter zukünftige Softwareversionen mit nach Hause nehmen dürfen, hat Apple sehr streng geregelt. Jeder, der am kommenden iOS 14 arbeitet, erfordert die Zustimmung der Konzernleitung.

Neue Hardware

Der Hersteller erlaubt seinen Ingenieuren neue Versionen von Geräten wie dem iPhone mit in ihr Home Office zu nehmen. Apple erlaubte seinen Hardware-Ingenieuren gegenüber seiner normalen Vorgehensweise, frühe Versionen zukünftiger Geräte mitzunehmen, um trotz Sperrzeit weiterarbeiten zu können.

Eine witzige Anekdote ist, dass Apple einen Wettbewerb gestartet hat, bei dem die Angestellten ihre “Heimarbeit” mit anderen teilen können. Jedoch dürfen sie dem Leitfaden nach nichts Vertrauliches in die Kamera halten.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy