Home » iPhone & iPod » iPhone 3GS ohne Vertrag in Belgien ab 575 Euro erwerben

iPhone 3GS ohne Vertrag in Belgien ab 575 Euro erwerben

mobistar-iphone3gs-ohne-vertragDer Wettstreit um den günstigsten Preis für ein iPhone 3GS ohne Vertrag scheint nun ein weiteres Ausmaß zu nehmen. Nachdem wir erst kürzlich über die Preise für ein iPhone 3GS ohne Vertragsbindung in Italien berichteten, schießt nun auch der belgische Mobilfunkanbieter Mobistar mit den Preisen für das iPhone 3GS ohne Vertrag in Belgien nach. Im Vergleich zu Italien, sind die Preise nochmals um 15 Euro günstiger, sodass das iPhone 3GS als 16GB-Modell nur 575 Euro und das iPhone 3GS als 32GB-Modell nur 675 Euro kostet.

Insbesondere hierzulande ist die neueste iPhone-Generation für den ein oder anderen ohne Vertrag und ohne Simlock gegenüber den subjektiv deftigen deutschen iPhone-Tarifen von T-Mobile eine Alternative um das iPhone ohne Vertrag oder mit einem anderen Vertragspartner zu verwenden. Ironischerweise könnte sich die iPhone-Monopolstellung ohnehin bis Ende 2009 lockern und uns der darin mit einbegriffene Wettstreit zwischen den Mobilfunkanbietern zu günstigeren iPhone-Tarifen verhelfen.

Auch hier ist das Gebot der Stunde: Zunächst sollte man die zukünftige Nutzung, benötigen Vertragskonditionen und die Anreisekosten genauesten analysieren und kalkulieren. Wer ohnehin einen Urlaub nach Belgien geplant hat, der kann auf der Durchreise einen iPhone-3GS-Kauf unter Umständen in Erwägung ziehen. ! Garantieansprüche können übrigens nur im jeweiligen Land, in dem das iPhone gekauft wurde, geltend gemacht werden !

iPhone 3GS ohne Vertrag in Belgien ab 575 Euro erwerben
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Ich glaube das stimmt so nicht mit der Garantie.
    Das Phone ist immerhin noch ein Apfelprodukt und die sind mit der Garantie nicht so schlecht wie die meisten anderen Anbieter. So hast du (i.d.R) eine globale 1Jährige Garantie auf die erworbenen Appleprodukte. Käuft man sich also ein Pod (zB) in den Staaten und es geht hier kaputt, macht der Applestore aus „Apfel-Kuhlanz“ meist dann die Reparatur, manchmal ersetzt er sogar Geräte ganz (letzteres ist wahrscheinlich mehr Mundpropaganda als Fakt).

    Nichtsdestotrotz sollte man den Teil mit der Garantie noch einmal genau überprüfen. Nachfragen bei Apple DE per Mail oder Telefon löst diese Uneinigkeit.

  2. Um diese Ungereimtheiten aus dem Weg zu schaffen, werden wir demnächst direkt bei Apple nachfragen. Das Ergebnis werden wir hier publizieren.

  3. Noch keine Antwort?
    Ich würde auch dann nachfragen sonst.