Home » iPhone & iPod » Apple zieht mit dem iPhone an BlackBerry vorbei!

Apple zieht mit dem iPhone an BlackBerry vorbei!

Gestern Abend wurden von Apple per Pressemitteilung die heiß ersehnten Quartalszahlen für das vierte Quartal veröffentlicht! Erneut wurden neue Rekorde in der Unternehmensgeschichte gebrochen.

So konnte der Computerhersteller aus Cupertino zum wiederholten Male Rekordverkäufe sowohl bei Mac, iPhone als auch beim Tablet iPad verkünden. Ebenso vermeldete Apple den Höchsten, jemals erzielten Umsatz und Gewinn in der Firmengeschichte.

Neben den beeindruckenden Verkaufszahlen beim Mac mit 3.890.000 im vierten Quartal des Fiskaljahres, was einer Steigerung von 27 Prozent mehr Absatz zum vergleichbaren Vorjahresquartal entspricht, sowie 4.190.000 verkauften iPads im zurückliegenden Quartal (damit hat das Apple Tablet sogar den Mac überholt), sind vor allen Dingen die iPhone Verkaufszahlen sehr interessant.

Trotz Antennagate und erhöhter Glasbruch-Gefahr hat Apple es tatsächlich geschafft, 14.100.000 iPhones an den Mann und die Frau zu bringen und damit sogar den kanadischen BlackBerry-Hersteller RIM um Längen zu schlagen.

Dazu äußert sich Steve Jobs in der Pressemitteilung natürlich persönlich:

„Es haut uns um, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekannt geben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple,“
sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „iPhone-Verkäufe sind mit 14,1 Millionen um 91 Prozent zum Vorjahr gewachsen und übertreffen die 12,1 Millionen Geräte, die RIM im letzten Quartal verkauft hat. Und wir haben noch einige Überraschungen für das laufende Kalenderjahr parat.“

In der anschließenden Telefonkonferenz mit Analysten ließ es sich Jobs nicht nehmen und äußerte sich auch über Mitbewerber (wir berichteten) und über die Gerüchte zum 7-Zoll iPad, welche sich seit Wochen halten.

Speziell an Research In Motion (RIM), dem Hersteller der Blackberrys gewandt, sagte er im Hinblick auf die 14 Millionen verkauften iPhones im letzten Quartal:

“Wir haben gerade RIM überholt und ich sehe auf absehbare Zeit nicht, wie sie wieder aufholen sollten.“

(Quelle: welt.de)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Wahnsinn, das sind ja unvorstellbar hohe Zahlen. Verstehe nicht, warum die Analysten dann trotzdem enttäuscht sind und die Aktie fällt?? Mit was haben die denn bitte gerechnet?

  2. Hi,

    na das Ding ist eben, dass Apple im Ganzen schon wieder ordentlich nach vorn gekommen ist. Allerdings legen viele den Schwerpunkt der Spekulationen auf einzelne Bereiche. Bspw. wurde die Prognose an verkauften iPads nich erfüllt. Auch die iPods haben zugesetzt. Das führt natürlich zu einer zwiegespaltenen Meinung auf dem Aktienmarkt. Auch ist ein kleiner Abfalls er Apple Aktie heute festzustellen gewesen. Ich glaub dass sie um die 6 Euro gefallen ist.

    MfG iMaxi