Home » Sonstiges » RIM und Google antworten auf Steve Jobs Kritik

RIM und Google antworten auf Steve Jobs Kritik

Im Rahmen der großen Pressekonferenz vorgestern Abend, ließ Steve Jobs einiges an Kritik los, was Rivalen wie RIM oder Google angeht. Nun gab es diesbezüglich entsprechende Rückmeldungen von den Verantwortlichen bei den beiden Unternehmen.

RIM-Chef Jim Balsillie persönlich fühlte sich durch Jobs Kritik zu einer Antwort genötigt. Somit wurde ein offizielles Statement auf dem Blackberry-Blog gepostet. Demnach wurde Apple-Fanatikern ein „verzerrtes Weltbild“ vorgeworfen. Weiterhin sprach man 7-Zoll Tablet-PCs sehr-wohl gut Chancen auf dem Markt zu. Sinngemäß äußerte man unter anderem folgendes:

7-Zoll-Tablets werden zukünftig einen wesentlichen Teil des Marktes ausmachen.

Steve Jobs hatte in seiner Ansprache am Montag 7-Zoll Tablets für „zu groß für ein Smartphone und zu klein für einen Tablet-PC“ bezeichnet.

Auch der Android-Chef Andy Rubin gab seine Antwort zum Besten. Er nutze erstmalig seinen bereits eingerichteten Twitter-Account und vermeldete dort:

the definition of open: „mkdir android ; cd android ; repo init -u git://android.git.kernel.org/platform/manifest.git ; repo sync ; make

Dies soll wohl eine Antwort auf Steve Jobs Thema „offen gegen geschlossen“ darstellen. Noch am Montag hatte dieser stark gegen offene Standards Stimmung gemacht und die Apple-Postion verteidigt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy