Home » Sonstiges » Erstmals mehr Smartphones als PCs verkauft

Erstmals mehr Smartphones als PCs verkauft

Das letzte Quartal 2010 hat in der Computerbranche klammheimlich eine neue Ära eingeläutet.
Laut einer Studie des Marktfoschungsunternehmens IDC wurden in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres erstmals mehr Smartphones als PCs verkauft. Damit scheint sich ein Trend deutlich abzuzeichnen. Mobile Computing ist definitiv auf den Vormarsch.

Laut den Zahlen von IDC sind im letzten Quartal 2010 insgesamt 100,9 Millionen Smartphones über die Ladentresen gegangen, während die Computerhersteller im gleichen Zeitraum lediglich 92,1 Millionen Geräte verkaufen konnten.

Laut den Analysen der Marktforscher hat vor allen Dingen auch die neue Geräte-Kategorie der Tablet-Computer die Absätze der “traditionellen” PCs gebremst. Allen voran natürlich das Apple iPad, welches mit rund 14,8 Millionen Stück unangefochten als Marktführer in diesem neuen Segment auftrat.

Der riesige Zuspruch für die Smartphones ist in erster Linie darauf begründet, dass Handys wie das Apple iPhone und natürlich Geräte, welche mit Googles mobilen Betriebssystem Android ausgestattet sind eine kräftige Nachfrage erfuhren. Nicht umsonst konnte sich Android mittlerweile als Smartphone OS Nr.1 durchsetzen.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy