Home » Gerüchteküche » Weitere Berichte über Lieferschwierigkeiten bei den iMacs

Weitere Berichte über Lieferschwierigkeiten bei den iMacs

Schon vor einigen Tagen berichteten wir dass sich die Lagerbestände bei den iMacs immer weiter verschlechtern. Dies ist eines von mehreren Indizien dafür, die auf eine neue Modellreihe des iMacs hinweisen. Unter andrem wird auch beim Magazin macerkopf.de wird darüber spekuliert dass der iMac ein Upgreade erhalten wird. Inzwischen scheinen sich die Anfangs für Kunden kaum spürbaren Lieferengpässe beim iMac zu verschärfen. Scheinbar wurde schon vor Längerem die Produktion der aktuellen iMacs herunter gefahren.

So sind im Internet zahlreiche Berichte darüber zu finden, dass vor allem in den USA und Asien die Grundmodelle des iMacs teilweise gar nicht mehr erhältlich sind. Auch bei einigen Ersatzteilen steht es nicht mehr gut um die Verfügbarkeit.

Gerade die Situation bei den Ersatzteilen, weißt nach Ansicht des einen oder anderen selbst ernannten Analysten angeblich darauf hin, dass es vor allem bei den Grafikkarten und des Festplatten erhebliche Veränderungen bei der neuen Modellreihe geben soll. Gerade diese Komponenten sind derzeit nämlich kaum mehr verfügbar, was darauf hinweist, dass sie nicht mehr produziert werden und man sie in der Form wohl auch nicht mehr beim kommenden iMac verwenden wird.

Vor allem diese Details sind jedoch eher wage Spekulationen. Dennoch scheint eine baldige Neuauflage des iMacs grundsätzlich wahrscheinlich zu sein. Schließlich ist die aktuelle Baureihe wohl nicht mehr die jüngste.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy