Home » iPad » iOS 5.1 Beta 3: Hinweis auf Siri Dictation für iPod touch und iPad

iOS 5.1 Beta 3: Hinweis auf Siri Dictation für iPod touch und iPad

Wie wir berichteten, ist seit gestern die 3. Betaversion von iOS 5.1 für die Entwickler verfügbar. Neben den üblichen Verbesserungen der Stabilität wurde bisher die Wiedereinführung der Option, 3G zu deaktivieren entdeckt. Nun wurden in der neuen iOS-Beta Hinweise darauf entdeckt, dass Apple plant, den Sprachassistenten Siri, der bisher als Alleinstellungsfeature dem iPhone 4s vorbehalten war, zumindest teilweise auch auf dem iPod touch und dem iPad verfügbar zu machen.

Es handelt sich bei dem Hinweis um eine Textdatei, die in der neuen Beta sowohl auf dem iPod touch als auch auf dem iPad unter den Keyboardeinstellungen erscheint. Inhalt des Textes sind die Datenschutzhinweise betreffend Siris Diktat-Features. Beim iPhone 4s ist die Datei interessanterweise an dieser Stelle nicht enthalten, sondern unter den Einstellungen für Siri zu finden. Dies spricht gegen die Befürchtung, es könne sich um versehentlich übernommenen Code handeln.

Bisher war Siri das Alleinstellungsfeature des iPhone 4s. Im November ließen Apples Entwickler verlauten, dass dies auch so bleiben soll. Der Fund der Privatsphäre-Hinweise widerspricht diesen Berichten. Entweder ist Apple von seiner Position abgerückt, oder es ist geplant, den iPod touch und das iPad mit einer “abgespeckten” Version von Siri auszustatten, die nur die Diktatfunktion enthält. Diese umfasst lediglich die Umwandlung von Sprache in Text, was bisher allerdings auch den Besitzern des iPhone 4s vorbehalten blieb.

9to5Mac (engl.) entdeckte die neue Datei als erste auf dem iPad und spekulierte, dass Apple möglicherweise vorhabe, das kommende iPad 3 mit Siri auszustatten. Dass die Datei nun auch auf dem iPod touch entdeckt wurde, könnte ein Hinweis darauf sein, dass Apple Siri auch für ältere iOS Devices verfügbar machen will. Relativ wahrscheinlich ist zumindest, dass Dictation ab der iOS Version 5.1 nicht mehr nur auf dem aktuellen iPhone verfügbar ist.

Allerdings müsste Apple bis dahin die Serverkapazitäten erhöhen, damit es nicht zu einem ähnlichen Siri-Debakel kommt, wie es um Weihnachten der Fall war. Ansonsten hat der Kundensupport von Apple es bald mit einer ganzen Menge unzufriedener iPhone 4s-Besitzer zu tun.

Außerdem kann man sich die Frage stellen, wieso Apple die Datei in der Beta sichtbar gelassen hat. Ein Fehler scheint eher unwahrscheinlich, viel eher liegt die Vermutung nahe, die Programmierer aus Cupertino spielen mit der Gerüchteküche. Was im Endeffekt  mit Siri in der neuen Version von iOS passiert, ist wie immer erst nach der Veröffentlichung sicher.

 

iOS 5.1 Beta 3: Hinweis auf Siri Dictation für iPod touch und iPad
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. dann wäre dir siri portierung auch gleich viel einfacher^^ würde mich freuen

  2. Siri wird es in künftigen Apple-Produkten als Standard geben, da bin ich mir ziemlich sicher. Das iPhone ist nur der Anfang.

  3. hat nicht pod2g schon in aussicht gestellt das der unterhered bis jetzt auch noch bei den 5.1bx geht und vllt auch bei der final oder täusch ich mich da

  4. Apple wird so oder so die Serverkapazitäten ausbauen müssen da sicherlich jedes neu auf den Markt kommende Device Siri mit an Bord haben wird. Somit wird es den ersten neuen Run auf die Siri-Server wohl mit erscheinen des ipad3 geben und im Herbst (nein ich habe noch nichts gelesen) nach erscheinen der nächsten iphone-Generation.

  5. die haben damnals nicht umsonst das extreme rechenzentrum gebaut :d und das ist denk ich noch nicht zu 100% ausgelastet :D ich fänds gut wenn es so kommt :)

  6. Also konnte es sein das ich mit meinem iPod 4g Siri ohne jallbreak haben kann ???

  7. Hoffentlich bringen die Siri auf den iPod Touch 4G – und zwar völlig legal und offiziell von Apple!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*