Home » Apple » MobileMe Nutzer erhalten noch bis 30. September 20 GB iCloud Speicher gratis

MobileMe Nutzer erhalten noch bis 30. September 20 GB iCloud Speicher gratis

In einem Monat soll der Apple eigene MobileMe Datenservice abgeschaltet werden. Um die restlichen MobileMe Kunden jedoch langsam aber sicher an die neue iCloud heranzuführen, gibt es noch bis zum 30. September, je nach Buchungspaket, 20 GB oder 50 GB Speicher kostenlos. Wie Appleinsider berichtet macht Apple bisher nur auf der amerikanischen Site auf diese „Aktion“ aufmerksam. Man kann aber davon ausgehen, dass der entsprechende Verweis auch in Deutschland und den weiteren Ländern noch getätigt wird.

Der Zwangsumzug von MobileME Kunden zum iCloud Service wird also weiterhin strikt durchgezogen. Ende Juni soll der alte Service jedoch endgültig abgeschaltet werden. Nach dem 30. September 2012 kann man dann, wie gewohnt auf die 5GB kostenlosen iCloud Speicher mit der Option einer kostenpflichtigen Speicheraufstockung zurück greifen.

Gibt es einen besonderen Hintergrund für die Verlängerungsaktion?

Die verlängerte iCloud-Gratis-Speicher-Aktion für MobileME Kunden lässt dabei einen kleinen Zwischen-Raum für so manche Spekulation. Ob die Verlängerung der Frist ein Zeichen für den Launch des neuen iPhones (und iOS 6) darstellt oder aber nur aufgrund der erst im Sommer stattfindenden Integration von der iCloud in Mountain Lion bleibt dennoch (wie immer bei Apple) im Raum stehen. Apples „großzügige“ Aktion im Hinblick auf das gratis Snow-Leopard Update für MobileME Kunden, dürfte jedoch eher auf die zweite Spekulation hinweisen.

Was meint ihr?

PS: Apple empfiehlt zusätzlich den MobileME Kunden ein Auge auf ihr Konto und den damit einher gehenden automatischen Plan-Verlängerungs-Modalitäten zu werfen um nicht den Überblick zu verlieren.

MobileMe Nutzer erhalten noch bis 30. September 20 GB iCloud Speicher gratis
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Ist ja alles schön und gut, aber immer noch ist iDisk nicht integriert und auch andere Features fehlen. Selbst das Synchron halten des Mac mit dem iPad klappt nur bedingt. So werden abonnierte Kalender aus iCal vom Mac nicht auf’s iPad transferiert und damit fehlen die deutschen Feiertage, Schulferien oder ähnliches auf dem mobilen Device.

  2. MrTingleTangle

    Es könnte auch sein, dass es reichlich User gibt die noch nicht auf 10.7.x gewechselt haben. Das Upgrade von 10.6.x auf 10.7.x ist zwar in der Anschaffung günstig, doch die Folgekosten für Softwareupgrades ist für viele einfach zu hoch. Würde ich wechseln, müsste ich für rund 3.500 EUR neue Software kaufen müssen und mich anschließend tagelang dransetzen bis alles wieder läuft. Unterstützt wird diese preiswerte Aktion von Adobe, die ihre Upgrades nun erst ab CS5.5 anbieten – Verbrecher.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*