Home » iPhone & iPod » iPhone 5 mit In-Cell-Touchscreen von Sony?

iPhone 5 mit In-Cell-Touchscreen von Sony?

Die Gerüchte rund um das Display des kommenden iPhone-Modells halten weiterhin an. Angeblich soll Apple an einem modernen In-Cell-Touchscreen arbeiten, mit dem das iPhone 5 ausgerüstet werden könnte. Als Kandidat zur Produktion dieses Displays wird das japanische Unternehmen Sony gehandelt. Vor Kurzem fokussierten sich die Gerüchte im Bereich der Displayproduktion auf Apples Zulieferer Sharp und Toshiba.

Ein Insider aus dem Umfeld der Zulieferer von Apple berichtete nun dem taiwanischen Branchenmagazin DigiTimes, dass das neue iPhone der sechsten Generation mit einer neuartigen Panel-Technologie ausgestattet wird. Seit Wochen ist ein solches In-Cell-Display im Gespräch. Bislang hieß es jedoch, dass Sharp und Toshiba für die Produktion verantwortlich sein sollen.

Leichteres iPhone 5 durch In-Cell-Display?

Die neue In-Cell-Technik bietet den Vorteil, dass das Gewicht des Smartphones reduziert werden könnte. Dies liegt an der Touch-Funktion, die im LCD-Display integriert ist. Allerdings sind In-Cell-Displays rund 20 Prozent teurer als IPS-Panels, die in aktuellen Smartphones zum Einsatz kommen. Somit könnte es der Fall sein, dass der Preis des iPhone 5 erhöht oder die Gewinnmarge von Apple reduziert werden könnte.

Sony ist bereits äußerst erfahren im Bereich der Produktion der hochwertigen In-Cell-Displays. So fertigten die Japaner schon 50.000 Einheiten eines 4-Zoll großen Panels für den Smartphone-Hersteller HTC. Der Produktionsstart der In-Cell-Displays für das iPhone 5 soll in wenigen Tagen starten.

(via) Bild: macrumors.com

iPhone 5 mit In-Cell-Touchscreen von Sony?
4 (80%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.