Home » iPhone & iPod » iPhone 5 wird das erste britische LTE-Netz unterstützen

iPhone 5 wird das erste britische LTE-Netz unterstützen

Die Briten sind in puncto 4G noch in den Startlöchern. Die Regulierungsbehörde Ofcom kündigte nun an, dass das erste 4G-Netz des Landes am 11. September startet. Im Zuge dessen ist in einem neuen Bericht zu lesen, dass Apples kommendes iPhone 5 eines der ersten Smartphones sein wird, das seinen Nutzen daraus zieht und LTE unterstützen wird. Großbritanniens einziger LTE-Mobilfunkbetreiber soll demnach ein 4G-Netz starten, mit dem das iPhone der sechsten Generation kompatibel sein wird.


Wie die Webseite Pocket-lint unter Berufung mehrerer Quellen berichtet, wird das neue iPhone 5 im ersten brititschen 4G-Netz mit einer Frequenz von 1.800 MHz laufen. Dieses LTE-Netz wird am 11. September, also einen Tag vor der erwarteten offiziellen Keynote zum nächsten iPhone, in Betrieb genommen.

Tendenz geht klar zu LTE beim iPhone 5

Nach der Publizierung der Ankündigung der Regulierungsbehörde Ofcom spekulierten viele Apple-Fans bereits darüber, ob das iPhone 5 auch das neue britische LTE-Netz unterstützen wird. Die Anzeichen dafür sind spätestens nach dem neuen Bericht auf jeden Fall gegeben. Zahlreiche Experten und Analysten rechnen aktuell fest damit, dass Apple beim kommenden Smartphone ein LTE-Modul unterbringt, das die Kommunikation mit dem schnellen Mobilfunknetz ermöglichen wird. Dennoch stehen weiter die LTE-Probleme mit dem aktuellen iPad der dritten Generation im Raum, das bekanntlich nicht jede Frequenz des 4G-Netzes unterstützt.

Außen vor bleiben demnach explizit deutsche Nutzer eines iPads. Somit bleibt nur zu hoffen, dass Apples iPhone 5 auch die Frequenzbereiche unterstützen wird, die die Deutsche Telekom, Vodafone und weitere Mobilfunkunternehmen anbieten. (via)

iPhone 5 wird das erste britische LTE-Netz unterstützen
3.87 (77.39%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.