Home » iPhone & iPod » iPhone und iPad: Analyst rechnet mit Millionenverkäufen in 2013

iPhone und iPad: Analyst rechnet mit Millionenverkäufen in 2013

Nachdem Apple seit dem Start der iPods und infolge des iPhones Jahr für Jahr Verkaufsrekorde mit seinen Produkten bricht, meldete sich nun ein Analyst mit seiner Prognose für das kommende Jahr zu Wort. Dabei rechnet er mit 102 Millionen iPad-Modellen, die Apple im nächsten Jahr an den Mann bringen wird sowie 194 Millionen verkauften Einheiten des iPhones.

Michael Walkley von Canaccord Genuity rechnet demnach mit einem weiteren erfolgreichen Jahr für Apple in Bezug auf das wichtige Tabletsegment, in dem der IT-Konzern aus Cupertino nach wie vor eine sehr bestimmende Rolle spielt. So konnte Apple allein in den ersten 24 Monaten nach dem Marktstart der ersten Generation des iPads die 100-Millionen-Marke verkauften Einheiten erreichen. Mit nochmals 100 Millionen abgesetzten iPads kalkuliert der Analyst demnach allein im Laufe des kommenden Jahres im halben Zeitraum.

Analyst: Apple setzt dominierende Rolle im Tabletmarkt fort

Auch zum jeweiligen Marktanteil nahm der Analyst Stellung. Demnach würde Apple in 2013 mit 58,4 Prozent mehr als die Hälfte der verkauften Tablets weltweit verbuchen. Amazon und Samsung sieht er als wichtigste Konkurrenten von Apple. Beim Online-Händler prognostiziert er 10,7 Millionen Modelle, die verkauft werden können und beim südkoreanischen Unternehmen Samsung ist laut Walkley mit 8,4 Millionen Einheiten zu rechnen.

iPad mini als Zugpferd

Zwar spielt das kürzlich enthüllte iPad mini keine exorbitant große Rolle im jeweiligen Anteil der verkauften iPad-Modelle. Allerdings soll es dafür sorgen, dass der Marktanteil von Apple auch im kommenden Jahr nach wie vor stabil bleibt. Mit einem breiten Sortiment im Tabletsegment zielt Apple auch selbst auf eine solche Zielstellung ab.

iPhones: Analyst kalkuliert mit dem nächsten Rekordjahr

Auch Apples iPhone-Modelle werden sich abermals zuhauf verkaufen. Walkley gibt hierbei im Laufe des nächsten Jahres eine Summe von 193,9 Millionen verkaufter Smartphones von Apple an. Mit diesem Wert würde sich Apple hinter dem Konkurrenten Samsung mit seinen beliebten Galaxy-Smartphones ansiedeln. Der Analyst rechnet nämlich mit 303,6 Millionen verkauften Einheiten des südkoreanischen IT-Konzerns.

Interessant bleibt aber nicht nur die Entwicklung des Tabletmarkts im nächsten Jahr. Auch der Bereich der Smartphones wird sich weiter verändern. Nachdem Hersteller wie Research in Motion, Nokia oder auch Motorola mit herben Verlusten zu kämpfen hatten, bleibt zu erwarten, ob sich diese Unternehmen mit entsprechenden neuen Modellen wieder aus den roten Zahlen ziehen werden können. (via)

-> Hier könnt Ihr das iPhone 5 kaufen

-> Wenn Ihr euch für ein iPad interessiert, dann seid Ihr genau hier richtig aufgehoben

iPhone und iPad: Analyst rechnet mit Millionenverkäufen in 2013
3.93 (78.57%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*