Home » Apple » Apple-Reseller Gravis wird von Freenet übernommen

Apple-Reseller Gravis wird von Freenet übernommen

In Deutschland zählt vor allem die Einzelhandelskette Gravis zu den Anlaufstellen, wenn man sich gerne mit Apple-Produkten ausstatten möchte. Das Tochterunternehmen von Freenet, Mobilcom-Debitel, hat nun Gravis übernommen. Die Höhe des Kaufpreises wurde dabei jedoch nicht bekannt gegeben. Zu Beginn des kommenden Jahres soll die Übernahme vertraglich abgeschlossen sein.

Der Mobilfunkanbieter gab in einer offiziellen Stellungnahme bekannt, dass man durch den Aufkauf von Gravis zu einem der größten Anbieter von Produkten des IT-Konzerns aus Cupertino werde. Sonderlich überraschend ist dieser Zusammenschluss nicht, denn beide Unternehmen arbeiten schon seit gut einem Jahr intensiv zusammen. So können in sämtlichen Graivs-Niederlassungen Mobilfunkprodukte von Mobilcom-Debitel erworben werden.

Mobilcom-Debitel: Ausbau des Sortiments mit Apple-Produkten

Freenet verfügt demnach über aktuell 28 Verkaufsstellen von Gravis, in denen neben Apple-Produkten auch renommierte Zubehörartikel und Magazine sowie Software und Taschen angeboten werden. Besonders Freenet will zudem durch den Aufkauf das eigene Sortiment in den gut 300 Shops deutschlandweit mit Apple-Geräten erweitern. Zu erwarten ist aufgrund der Nähe zum Mobilfunk vor allem das iPhone. Inwieweit noch andere Produkte von Apple in Mobilcom-Debitel-Shops erhältlich sein werden, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Die aktuell mehr als 14,3 Millionen Mobilfunkkunden des größten deutschen Anbieters ohne eigenes Netz werden sich sicher über die lokale Verfügbarkeit von Apple-Geräten freuen.

Achribald Horlitz, seines Zeichens Gründer von Gravis, meinte zu dem Deal, dass sein Unternehmen nun eine deutlich breitere Masse an Kunden erreichen könne. Gravis soll derzeit einen Marktanteil im Reseller-Bereich von 14 Prozent besitzen. Ob sich dieser maximieren können wird, ist ungewiss. Vor allem Apple selbst baut nämlich seine Stores auf der ganzen Welt aus und auch in Deutschland sollen weitere Niederlassungen geplant sein. Verbraucher werden mit Sicherheit auch das Ambiente eines Apple Stores einer Verkaufsniederlassung von Gravis und Co. vorziehen, da man hierbei zum einen direkt beim Hersteller kauft und einen optimalen Service erwarten kann. (Bild via)

Apple-Reseller Gravis wird von Freenet übernommen
3.78 (75.56%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Oh Gott, Freenet. Das ist der Untergang.

  2. Hoffentlich wird Gravis dann etwas kundenfreundlicher!!