Home » Apple » Apple-Fernseher: Geheimes Treffen mit Foxconn

Apple-Fernseher: Geheimes Treffen mit Foxconn

In jüngster Zeit gab es kaum neue Gerüchte zu Apples Planungen im iTV-Sektor. Nun aber scheint in diesen Bereich etwas Bewegung gekommen zu sein. Gerüchten zufolge hat sich Apple im japanischen Sakai mit Zulieferer Foxconn getroffen, um Details zu zukünftigen Produktionsabläufen bei Apples TV-Gerät zu klären.

Die Zeitschrift Focus aus Taiwan hatte berichtet, dass Foxconn unter anderem seinen Vertreter Terry Gou zu der internen Konferenz mit Apple entsandt hatte. Es soll um die Besprechung eines Produkts gegangen sein und darum, für Apple glaubhaft zu belegen, dass Foxconn in Kooperation mit anderen Produzenten fähig sei, die entsprechenden Bauteile für den nächsten iTV ordnungsgemäß und fristgerecht herzustellen.

iTV angeblich mit 60-Zoll-Display

Außerdem wurde berichtet, dass einer der Partnerunternehmen Foxconns aus Sekai allein im Jahr 2013 bis zu sechs Millionen iTVs produzieren könnte. Angesetzte Größe des Displays lag bei 60 Zoll. Foxconn selbst soll etwa drei Millionen Geräte versprochen haben.

Die Zeichen stehen gut für Foxconn. Eine geheim gehaltene Quelle hatte berichtet, dass Apple seinem Zulieferer Foxconn und jener Firma aus Sekai den Auftrag übergeben möchte. Offen blieb bis dahin noch eine genaue Festlegung auf bestimmte Displaygrößen und Produktionszahlen. Vorausgesagter Produktionsbeginn sei frühestens das Jahr 2014. Nach dem Bericht von Focus Taiwan mochte sich Foxconn allerdings nicht zu dem aktuellen Vorgehen äußern. (via)

Apple-Fernseher: Geheimes Treffen mit Foxconn
4.16 (83.2%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Ich kann es kaum erwarten den itv endlich in meinen Wohnzimmer stehen zu haben!!!!!!!

  2. Dito, James!! :-))))

  3. Für 10.000 €….

  4. Zitat Jobs :

    Für 10.000 €….

    Schwachsinn..