Home » iOS » iOS 7: Icons stammen nicht vom iOS-Designer-Team

iOS 7: Icons stammen nicht vom iOS-Designer-Team

Seitdem Apple am vergangenen Montag iOS 7 vorgestellt hat, wird das Design des Updates diskutiert. Die einen sind begeistert, die anderen eher abgeschreckt. Vor allem die Icons und das insgesamt etwas unabgestimmte Design ziehen Kritik an. Die Jungs von TheNextWeb teilten nun einiges an Insiderwissen, dass die Kritiker beruhigt aufatmen lassen dürfte.

Icons stammen von Marketing-Team

Die viel kritisierten Icons stammen nicht aus der Feder von Jonathan Ive und seinem Team. Vielmehr wurden sie von Apples Marketing-Team entworfen. Ähnliches gilt für die iOS-Farbpalette. Von dort aus gingen Icons und Farbpalette an die App-Design-Teams, die ihre Arbeit darauf stützten. Außerdem fand angeblich nur wenig und oberflächliche Kommunikation zwischen den einzelnen App-Design-Teams. Und selbst innerhalb der Teams gab es verschiedene, konkurrierende Design-Vorschläge, was den teilweise etwas unabgestimmten Eindruck von iOS 7 erklärt.

Frischer Wind für iOS

Das Ganze hört sich im ersten Moment etwas seltsam an. Der Gedankenprozess dahinter ist aber durchaus nachvollziehbar. Apple hat in den letzten Jahren beim iOS-Design eine strikte Linie gefahren. Diese wollte man nun durchbrechen, und dazu brauchte es frischen Wind im Design. Und diesen brachte man am besten von außen heran. Soll heißen, die Icons und die Farbpalette stammen von Leuten, die sich noch nie richtig mit den Feinheiten von iOS-Design auseinandergesetzt haben.

Es wird noch viele Änderungen geben

Nach den Informationen von TheNextWeb sind die visuellen Aspekte von iOS diejenigen, die in den nächsten Monaten den meisten Änderungen unterworfen sein werden. Das Design-Team arbeitet noch unter Hochdruck, und in den kommenden Beta-Versionen wird mit ziemlicher Sicherheit noch mehr Einfluss von Jonathan Ive spürbar sein. Es ist zu vermuten, dass diese iOS-Version einer deutlich größeren Wandlung in der Beta-Phase unterliegen wird als vorherige Versionen. Wenn man mal darüber nachdenkt, ist das auch völlig logisch. Apple hat mit iOS 7 die größte Veränderung seit der ersten Vorstellung von iOS gebracht. Diese Veränderungen müssen noch perfektioniert werden. Und bis zur Veröffentlichung der finalen Version hat man in Cupertino ja noch ein paar Monate Zeit.

 

iOS 7: Icons stammen nicht vom iOS-Designer-Team
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


51 Kommentare

  1. @Datenkralle
    Klar hab ich’s kopiert. Denn studiert hab ich es nicht. Wo verhält sich Apple, in Sachen Kundenservice, scheiße? Du hättest gesagt, Scheiß Apple die machen wegen 2 Wochen Theater, wenn es bei dir so wäre. Ich würde sagen, ist jedem sein gutes recht. Egal ob Samsung oder Apple oder sonst wer. Wenn es heißt 1 Jahr Garantie, dann ist es so. Und anscheinend hast du den Unterschied nicht verstanden, zwischen Garantie und Gewährleistung. Naja tu uns allen einen gefallen und verschwinde von hier. Ich hab’s echt langsam satt.

    @Martina
    Wie verhält sich dein Akku bei iOS 7?

    Sowas gefällt mir viel mehr, mich mit anderen auszutauschen und nicht immer diese Diskussionen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*