Home » Sonstiges » Android Sicherheitslücke: Google verteilt Patch an die Hersteller

Android Sicherheitslücke: Google verteilt Patch an die Hersteller

Letzte Woche berichteten wir euch von einem massiven Sicherheitsproblem, mit dem das Betriebssystem Android zu kämpfen hat. Die Lücke macht nahezu jedes Android-Gerät angreifbar, das sich derzeit im Umlauf befindet. Der entsprechende Bericht löste auch bei uns hitzige Diskussionen aus. Laut einer Google-Sprecherin reagierte das Unternehmen nun und verteilte einen Patch an die Hersteller von Android-Smartphones und -Tablets, der die Lücke schließt. Nun heißt es „nur noch“ warten, bis die Hersteller diesen Patch auch auf die Geräte bringen.

Google schließt die Lücke

Die von Bluebox Security entdeckte Sicherheitslücke öffnet 99 Prozent aller Android-Geräte für einen Malware-Angriff, der theoretisch den kompletten Zugriff auf das Gerät ermöglichen kann. Zwar muss man sagen, dass Google bereits reagierte und die Kontrollen im Play Store verschärfte, aber dennoch bleiben Android-Geräte durch Apps aus Drittanbieter-Stores weiter angreifbar.

Die Lücke besteht bereits seit 4 Jahren, Google wurde im März von Bluebox Security auf das Problem hingewiesen. Und so wie es aussieht, hat das Unternehmen reagiert. Laut Gina Scigliano, die als Android Communications Manager bei Google angestellt ist, werde es zwar vorerst kein offizielles Statement von Google geben, sie könne jedoch „bestätigen, dass ein Patch an Googles Partner verteilt wurde.“ Einige OEMs, wie beispielsweise Samsung, hätten schon erste Updates für ihre Geräte vorbereitet.

Google reagiert vorbildlich – nun sind die Hersteller dran

Google hat hier eine gute Reaktion auf das Problem gezeigt. Der Patch schließt die Lücke, und die Sicherheitsvorkehrungen im Google Play Store verhindern, dass Apps mit schädlichem Code distribuiert werden. Wer Apps von Drittanbieter Stores lädt, der kann sich mittels des App Verification Features vor Malware schützen. Außerdem schließt der Patch die Sicherheitslücke dauerhaft.

Trotz der vorbildlichen Reaktion von Google stößt man hier auf ein Problem des Android-Systems. Auch wenn man sich vor der Lücke schützen kann, so bleibt sie so lange bestehen, bis die Hersteller ihre Geräte mit einem Update versehen. Das mag für neuere Geräte von Herstellern wie Samsung recht schnell gehen, aber vor allem ältere Geräte oder Geräte von „kleineren“ Herstellern werden eine Weile auf ein Update warten müssen oder vielleicht sogar gar keines erhalten.

Man kann sich zwar davor schützen, dass Hacker die Lücke als Einfallstor in das System nutzen, aber dennoch bleibt das Problem bestehen, dass es die Lücke für viele Geräte noch eine längeren Zeitraum geben wird. Möglicherweise sollte Google darüber nachdenken, in die Lizenzbedingungen für Android eine entsprechende Klausel einzubauen, die die Lizenznehmer zu essentiellen Sicherheitsupdates innerhalb eines angemessenen Zeitraums verpflichtet. Und zwar für alle Geräte.

 

(via ZDNet)

Android Sicherheitslücke: Google verteilt Patch an die Hersteller
3.87 (77.39%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


15 Kommentare

  1. Schadenfreude ist eig nichts schönes. In dem Fall aber… :))

  2. Absolut jedes System hat seine Schwachstellen. iOS macht da keine Ausnahme. Andernfalls würde es nicht für jedes neue iOS einen jailbreak geben.. ;)

  3. Zitat TimAndres :

    Absolut jedes System hat seine Schwachstellen. iOS macht da keine Ausnahme. Andernfalls würde es nicht für jedes neue iOS einen jailbreak geben.. ;)

    Hatte ich so noch nie gesehen aber du hast recht. :)

  4. @TimAndres seit 6.1.3 gibt es keinen JB mehr!

    Apple schließt Lücken wesentlich schneller und effektiver als andere und iOS ist durch seine Geschlossenheit wesentlich sicherer als andere Systeme (wie OS X).

  5. @ Kumurali

    Hello again !

  6. Thomas das Pad kam heute! hat alles super geklappt :) Danke nochmal für deinen Hinweis :)

    Kumurali, HALLO :D

  7. TimAndres, da hast du sicherlich recht aber wir brauchen nicht darüber zu diskutieren dass iOS wesentlich unanfälliger ist als Android :)

    iOS 100% hat auch nie jemand behauptet ;)

  8. Natürlich ist kein System absolut sicher, aber das Android System ist offen wie ein Scheunentor.

  9. @ Fjuge. Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem neuen Teil.

  10. Danke Joe :) den werd ich haben ;)

  11. @ Fjuge

    Glückwunsch. Viel Spaß auch von mir. Solche Tipps sollten man immer verbreiten.
    Folgeinvestition auch schon getätigt, einen Canon Drucker Tinte Airline und Co mit 4 Wochen Lieferzeit :-)))))))) Überleg mal 4 Wochen für einen Drucker ….
    Meine Tochter hat mich gerade völlig verblüfft, ihr Huawei Display heller wie meins und viele Icons anders wie bei mir. Wollte schon gerade durchdrehen, sieht alles anders aber auch gut aus (viel mehr Farben). Negativer Effekt: Viel weniger freier Speicher für den Prozi :-))))) Also alles wieder retour.

  12. Meine Güte und Android ist Marktführer ??
    Die haben jetzt erst nach 4 Jahren eine Sicherheitslücke behoben..
    Ohje jetzt verstehe ich, wieso Microsoft Marktführer wurde, die Leute achten einfach nicht auf Qualität

  13. @king Kong
    Aber auch nur, weil die jailbreak-Progger keine systemlücken für kleinere Updates verpulvern wollen, sondern sich diese lieber für iOS7 aufheben um dort möglichst schnell den jailbreak liefern zu kônnen ;)

  14. Zitat TimAndres :

    @king Kong
    Aber auch nur, weil die jailbreak-Progger keine systemlücken für kleinere Updates verpulvern wollen, sondern sich diese lieber für iOS7 aufheben um dort möglichst schnell den jailbreak liefern zu kônnen ;)

    Irgendwie ein blödsinniger Ansatz!

  15. @KingKong komisch dass auf hack Wettbewerben trotzdem OSX immer als erstes fällt (auch wen Windows meist nur kurz danach geknackt wird)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*