Home » iPhone & iPod » Apple Retail Store in Delaware verkauft die meisten iPhones

Apple Retail Store in Delaware verkauft die meisten iPhones

Als Außenstehender könnte man mutmaßen, dass Apple in den großen Flagship-Stores in New York City, Manhattan oder auch in Peking oder Berlin sowie in London die meisten iPhones verkauft. Die Liste der Stores mit den höchsten iPhone-Absatzzahlen führt jedoch eine Niederlassung in Newark in der Christina Shopping Mall im US-Bundesstaat Delaware an.

Während Apples zuhauf besuchter Retail Store an der 24/7 Fifth Avenue insgesamt höhere Umsätze einfährt, erzielt der besagte Ableger in Newark die höchsten iPhone-Verkaufszahlen, was mit einigen Punkten zu begründen ist. Zwischen den einwohnerstarken Regionen Baltimore und Philadelphia stellt die Christina Shopping Mall nämlich eine einzigartige Destination für Verbraucher dar. Der Filialleiter Steve Chambliss meint hierzu, dass die 6.500 Parkplätze stets gefüllt sind. Neben der Top-Lage an einer sehr gut befahrenen Straße kommt zudem hinzu, dass im US-amerikanischen Bundesstaat Delaware keine Umsatzsteuer berechnet wird.

Sehr gut besuchter Retail Store

Dies stellt demnach die optimale Kombination für alle Verkäufer dar, um möglichst viele Kunden erreichen zu können. Die Verbraucher sparen durch die Steuern so viel Geld durch einen Trip in den Bundesstaat, dass viele Kunden gleich mehrere iPhones kaufen und diese für spätere Gewinne wieder zu veräußern. Vor allem zwischen 14 und 20 Uhr ist besonders der Andrang im Apple Store so groß, dass zusätzliche Sicherheitskräfte beschäftigt werden müssen, um die Menschenmengen zu kontrollieren.

Bild: apple.com

Apple Retail Store in Delaware verkauft die meisten iPhones
3.93 (78.67%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.