Home » App Store & Applikationen » WhatsApp bei jungen Nutzern populärer als SMS

WhatsApp bei jungen Nutzern populärer als SMS

Gestern haben wir bereits von der immensen Nutzeranzahl der Messenger-App WhatsApp in Deutschland berichtet. Nun wollen wir noch auf ein weiteres Detail hinweisen, die eine neue Umfrage ergeben hat. Laut dem Institut für Demoskopie Allensbach verwenden 37 Prozent der jungen Nutzer bis 30 Jahre, die Kurznachrichten versenden, den Messenger-Dienst WhatsApp. 36 Prozent verwenden hingegen die klassische SMS. Damit hat WhatsApp die Kurznachricht SMS zumindest bei dieser Zielgruppe überholt.

Aus der Umfrage geht ebenso hervor, dass nur noch jeder zweite Deutsche seine Kurznachrichten via SMS versendet. Dies kann ganz klar mit der Popularität der Smartphones begründet werden, die aufgrund der modernen Technik und dem stark expandierten Netzausbau Messaging-Dienste in der Praxis ermöglichen. Jeder fünfte befragte Studienteilnehmer gab zudem an, dass sowohl die klassische SMS als auch WhatsApp und andere Services in Anspruch genommen werden, wie zum Beispiel der Facebook Messenger.

WhatsApp trotz Problemem mit dem Datenschutz sehr erfolgreich

Die Messenger-App schafft es trotz anhaltender Kritik seitens der Datenschützer, seine Nutzerzahlen in Deutschland stark zu erhöhen. WhatsApp bietet dafür auch einige Gründe. So ist der Service sehr stabil verfügbar und selbst bei einer schlechten Internetverbindung noch gut zu verwenden. Des Weiteren ist das Abomodell recht preiswert, sodass die SMS abseits einer Flatrate für zahlreiche Verbraucher zu teuer geworden ist.

WhatsApp bei jungen Nutzern populärer als SMS
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Das überhaupt noch jemand SMS schreibt wundert mich?

  2. Nicht nur bei den jüngeren, auch bei älteren.

  3. Liegt am Preis und an dem ,,Zuletzt online…“ :-)

  4. Das ist doch logisch. Wenn ich mit Smartphones aufwachse kaufe ich mir doch auch kein Nokia 6110. Warum sollen gerade die Jüngerin nicht mit der Technik gehen?!
    Denen ist garnicht bewusst, dass wir früher für ne MMS fast nen eure gezahlt haben. Mit whatsapp ist es halt „kostenlos“.

  5. Ich benutze WhatsApp auch viel, aber unter „Apple-Jüngern“ verwende ich auch gerne iMessage, was ja auch keine klassische SMS ist und wirklich nichts zusätzlich kostet, aber eben auf Apple-Devices beschränkt ist. SMS nutze ich eigentlich gar nicht mehr oder extrem selten, wenn keine Internetbasierte Alternative zur Verfügung steht.
    Am besten wäre es noch, wenn jedes Smartphone so einen Messaging-Dienst integriert hätte, so dass man gar kein zusätzliches App mehr braucht. Da find ich die Apple Lösung schon cool. Das Gerät entscheidet selber, ob es eine iMessage oder SMS verschickt, was natürlich einstellbar ist. Wenn das jetzt Systemübergreifend wäre, dann würde ich kein WhatsApp mehr nutzen.

  6. Ne, leider gibt es noch leute die einen smartphone benutzen aber sich dagegen wehren whatsapp zu nutzen…ich kann da nur kopschütteln..und die aussage ist natürlich klassisch: ich muss nicht alles mitmachen was die anderen schon machen..!!! Da höre ich gar nicht mehr auf mit dem kopfschütteln… :)))

  7. @Daniel
    theoretisch hat das jedes Smartphone. Auch unter Android gibts das bereits integriert mit dem Namen „Talk“ bzw. vor knapp einem Jahr in „Hangouts“ umbenannt. Nur Cross-Plattform zwischen iOS und Android bleibt wohl nur Whatsapp oder SMS ;)

  8. oh halt, ich muss mich korrigieren. Hangouts gibts auch für iOS, aber das müsste man extra installieren

  9. Zitat Radar74 :

    Nicht nur bei den jüngeren, auch bei älteren.

    Ich kann das bestätigen und wünsche mir, dass WhatsApp auch auf dem iPad Air laufen würde. Wann wird das sein?

  10. Ich kann bestätigen, dass es auch von vielen Älteren genutzt wird. Ich frage mich bzw. euch: wann kann ich das auch auf dem iPad benutzen ohne dass ich das Pad „verbiegen“ muss? Also ohne Umwege.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*