Home » Gerüchteküche » iOS 8: Healthbook App zur Überwachung medizinischer Parameter

iOS 8: Healthbook App zur Überwachung medizinischer Parameter

Die Arbeiten an iOS 8 laufen bereits seit einiger Zeit. Logisch, schließlich wird Apple die nächste iOS-Version dieses Jahr zusammen mit der nächsten iPhone-Version auf den Markt bringen. Laut einem Artikel von 9to5Mac wird ein wichtiges Feature von iOS 8 eine App namens “Healthbook” sein, die zur Überwachung medizinischer Werte dient.

Healthbook erfasst viele Werte

Nach den Quellen von 9to5Mac wird die Healtbook-App Daten von allen möglichen Sensoren sammeln, darunter wohl auch Sensoren von zukünftigen iOS-Geräten. Zu den so überwachbaren Daten sollen auch Parameter wie Atemfrequenz und Glukoselevel zählen. Daneben werden natürlich die “üblichen” Werte wie Schrittanzahl und zurückgelegte Strecke gemessen. Außerdem kann der User mit Healthbook seinen Kalorien-Input und sein Gewicht überwachen.

Die App wird mit anderen nativen Apple-Apps wie der Kalender- und Erinnerungs-App zusammenarbeiten, um beispielsweise die Erinnerung an Medikamente oder Arztbesuche zu ermöglichen. In seiner konsequenten Weiterentwicklung könnte die App schließlich alle medizinischen Belange des Users verwalten.

Ausblick auf die iWatch

Interessant ist dieses Gerücht vor allem deswegen, weil viele der Parameter, die Healthbook überwachen soll, mit der vorhandenen Apple-Hardware nicht gemessen werden können. Einzig Werte wie die zurückgelegte Strecke und Schrittanzahl kann durch den M7-Coprozessor gemessen werden.

Schon seit Monaten verdichten sich die Hinweise, dass Apple vermehrt auf biometrische Sensoren setzen wird. In diesem Zusammenhang wird auch stets über Apples Pläne im Bereich Smartwatches spekuliert. Die sogenannte iWatch soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Mehr als Spekulationen gibt es diesbezüglich jedoch nicht.

Eine Smartwatch wäre aber perfekt, um die benötigten Daten zu sammeln. Dazu könnten Sensoren wie Thermometer, Hautsensoren und Oximeter genutzt werden.

In dieses Bild passt auch ein Bericht der New York Times, laut dem sich hochrangige Apple-Mitarbeiter mit der FDA getroffen haben, der Behörde, die in den USA für die Zulassung von Arzneimitteln und Medizinprodukten verantwortlich ist. Dabei soll über “neue medizinische Produkte” gesprochen worden sein.

Apples Timeline bezüglich der iWatch ist weitgehend unbekannt, und auch im Falle von Healthbook reden wir bisher nur von Gerüchten und Spekulationen. Man kann allerdings davon ausgehen, dass Apple wie gewohnt im Herbst ein neues iPhone nebst einer neuen iOS-Version veröffentlichen wird. Ob man bereits in diesem Jahr seine gesamte Gesundheit mit einer Apple-App wird überwachen können, bleibt abzuwarten.

iOS 8: Healthbook App zur Überwachung medizinischer Parameter
3.89 (77.89%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Hört sich wirklich interessant an für mich wäre es definitiv etwas!

  2. Meiner Meinung echt sinnlos solche Neuerungen. Totale Überwachung über alles und jeden. Wenn ich krank bin geh ich zum Arzt. Ich brauche keine Technik die mir sagt wie ich mich zu fühlen habe. Mein Körper ist meine Technik die mir alles verrät. Meine medi nehm ich nach ärztlicher Verordnung und Zeiten lese ich auf meinem Wecker ab. In meinen Augen totale Grütze und die Leute gehen drauf ab. Kann nur über dich lachen Sven !

  3. Sowas kann sehr hilfreich sein! Auch wenn du das nicht so siehst.

  4. Was ist daran hilfreich ?? Sich immer mehr auf die Technik verlassen und selber total verdummen da man ja überhaupt nicht mehr denken muss sondern nur noch von einem Gerät geleitet wird.

  5. Zitat Ron :

    Meiner Meinung echt sinnlos solche Neuerungen. Totale Überwachung über alles und jeden. Wenn ich krank bin geh ich zum Arzt. Ich brauche keine Technik die mir sagt wie ich mich zu fühlen habe. Mein Körper ist meine Technik die mir alles verrät. Meine medi nehm ich nach ärztlicher Verordnung und Zeiten lese ich auf meinem Wecker ab. In meinen Augen totale Grütze und die Leute gehen drauf ab. Kann nur über dich lachen Sven !

    Da hast du Recht…aber…ist den nicht besser wenn die NSA weiß wie sie ihre Opfer am besten aus dem Weg schaffen kann , ohne das es auffällt ;)

  6. Zitat Ron :

    Was ist daran hilfreich ?? Sich immer mehr auf die Technik verlassen und selber total verdummen da man ja überhaupt nicht mehr denken muss sondern nur noch von einem Gerät geleitet wird.

    ist denn die Verdummung den nicht, mit dem Kauf eines iPhone, schon vollzogen??

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*